Mitteilungen aus der Kammer

  • 120. Deutscher Ärztetag in Freiburg vom 23. bis 26. Mai 2017 +

    Eröffnungsveranstaltung Der Ärztetag wurde gemeinsam mit 1000 Delegierten und Gästen im Konzerthaus Freiburg eröffnet. In den Worten der Redner, wie dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, spiegelte sich der anstehende Bundeswahlkampf deutlich Weiterlesen...
  • Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt +

    Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben Telefonische Sprechzeiten der Abteilung Weiterbildung: Mo. bis Do. 10 Weiterlesen...
  • Klinisches Krebsregister Sachsen-Anhalt +

    Qualitätskonferenzen – ein Instrument der onkologischen Versorgung Durch das Krebsfrüherkennungs- und Registergesetz (KFRG) vom 03.04.2013 wurde die Grundlage für den bundesweiten Ausbau Klinischer Krebsregister geschaffen. Das Klinische Krebsregister sorgt für eine Weiterlesen...
  • 1

vom 11. November 2000, zuletzt geändert durch Beschluss der Kammerversammlung am 26.04.2014

§1
Die Anlage zu § 1 – Gebührenverzeichnis – wird wie folgt geändert:
(1) Der Punkt 1.3 wird wie folgt geändert:
1.3.1 1. Mahnung 10,00 €
1.3.2 2. Mahnung 20,00 €

(2) Punkt 2 wird wie folgt ergänzt:
2.7 Prüfung, Anerkennung und Bestätigung von Weiterbildungsabschnitten 50,00 bis 150,00 €
2.8 Feststellung der Gleichwertigkeit von Diplomen, Prüfungszeugnissen und Sonstigen Befähigungsnachweisen 150,00 bis 800,00 €

(3) Im Punkt 4 werden die Gebührenziffern 4.2, 4.3 und 4.4 wie folgt geändert:
4.2 Beratung von Ärzten gemäß § 15 Berufsordnung, einschl. Prüfung von gesetzlich zugelassenen Forschungsvorhaben mit vitalen menschlichen Gameten und lebendem embryonalen Gewebe 250,00 bis 2.000,00 €
4.3 Prüfung klinischer Versuche nach Transfusionsgesetz, Röntgen- und Strahlenschutzverordnung, Bioäquivalenzprüfungen 250,00 bis 2.000,00 €
4.4 Verfahren für Studien gemäß § 22 Abs. 1 in Verbindung mit § 20 Abs. 1 MPG 50,00 bis 4.000,00 €

(4) Punkt 5 wird wie folgt geändert und ergänzt:
a)   Das Wort „Arzthelferinnenausbildung“ wird ersetzt durch die Worte „Ausbildung Medizinische(r) Fachangestellte(r)“
b)   Die Gebührenziffern werden wie folgt geändert:
5.1 Verzeichnis der Ausbildungs- und Umschulungsverhältnisse
5.1.1 Eintragung eines Berufsausbildungs- und Umschulungsvertrages 25,00 bis 50,00 €
5.1.2 Änderung oder Löschung einer Eintragung 15,00 bis 25,00 €
5.1.3 Kürzung oder Verlängerung der Ausbildungszeit, einschl. Eintragung der Veränderung in das Verzeichnis 20,00 bis 52,00 €
5.2 Prüfungen
5.2.1 Zwischenprüfung einschließlich Bescheinigung 40,00 bis 75,00 €
5.2.2 Abschlussprüfung einschl. Zulassung und Zeugnis 95,00 bis 190,00 €
5.2.3 Wiederholungsprüfung einschl. Zeugnis 95,00 bis 190,00 €
5.2.4 Ausstellen eines Zeugnisses in englisch- oder französischsprachiger Übersetzung 15,00 bis 65,00 €
c) Die Gebührenziffern werden ergänzt durch den Punkt
5.3 Verfahren zur Feststellung der Gleichwertigkeit von ausländischen Berufsqualifikationen für den Beruf Medizinische(r) Fachangestellte(r) bis 600,00 €

(5) Im Punkt 6 werden die Ziffern 6.1 und 6.2 wie folgt geändert:
6.1 Prüfung von Röntgenaufnahmen und Aufzeichnungen sowie Vorschläge zur Verringerung der Strahlenexposition nach der Röntgenverordnung 50,00 bis 360,00 €
6.2 Überprüfung der Anwendung diagnostischer Referenzwerte und Vorschläge zur Verringerung der Strahlenexposition nach der Strahlenschutzverordnung 250,00 bis 3.600,00 €

(6) Im Punkt 7 werden die Ziffern 7.2, 7.3 und 7.4 wie folgt geändert bzw. neu gefasst:
7.2 Gebühr für die Durchführung des Deutsch-Sprachtests bei ausländischen Ärztinnen und Ärzten 300,00 €
7.3 Gebühr für die Genehmigung der i.V.F. nach § 121a SGB V 29,00 bis 3.019,00 €
7.4 Gebühr für die Zulassung und Überwachung von Gelbfieberimpfstellen 29,00 bis 3.019,00 €

§ 2
Die Satzung tritt ab 01.01.2015 in Kraft.

Ausfertigung:
Magdeburg, den 01. Dezember 2014

Dr. med. Simone Heinemann-Meerz
Präsidentin