23. Fortbildungstag der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Samstag 27. September 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr gern laden wir Sie zu unserem 23. Fortbildungstag am 27. September 2014 in das Haus der Heilberufe in Magdeburg ein. In diesem Jahr haben wir die Thematik „Entzündliche Gelenkerkrankungen“ ausgewählt.
Millionen Menschen in Deutschland leiden an entzündlichen Gelenkerkrankungen. Die Ursachenpalette reicht von bakteriellen Infektionen, postinfektiösen Zuständen, Stoffwechselerkrankungen bis hin zu autoimmunologischen Prozessen.

Zu den Kurzfassungen der Vorträge

Weiterlesen ...

Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (EQ)

Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten“ informiert

Die Einstiegsqualifizierung ist auf die Vermittlung und Vertiefung von Grundlagen für den Erwerb beruflicher Handlungsfähigkeit ausgerichtet. Die zu vermittelnden Kenntnisse und Fertigkeiten bereiten die Jugendlichen auf die Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten vor.

Die Förderung der Einstiegsqualifizierung wurde 2007 als Arbeitgeberleistung gesetzlich verankert.

Weiterlesen ...

Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich
ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben.

Im Monat April konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen:

Weiterlesen ...

Laudatio an Herrn Prof. Dr. med. Hermann Seeber

Herr Prof. Dr. med. Hermann SeeberLaudatio anlässlich der Verleihung des „Ehrenzeichens der Ärztekammer Sachsen-Anhalt“

Herr Prof. Dr. med. Hermann Seeber wurde am 22.12.1943 in Dessau geboren. Seine Schulbildung beendete er 1962 mit dem Abitur. Nach der Schule arbeitete er ein Jahr als pflegerische Hilfskraft.

Prof. Seeber studierte danach an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Humanmedizin und beendete das Studium 1970 mit dem Staatsexamen und der Approbation. Nach dem damals noch üblichen Landjahr in Neustadt (Sachsen) absolvierte Prof. Seeber bis 1975 eine Weiterbildung zum Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am Bezirkskrankenhaus in Dessau. Die Promotion zum Dr. med. erfolgte 1981. 1984 übernahm er die Funktion des ersten Oberarztes und leitete die Klinik von 1995 bis zu seiner Pensionierung 2008 als Chefarzt. Die Hals-Nasen-Ohrenklinik in Dessau war über 38 Jahre sein beruflicher Mittelpunkt. Seine wissenschaftliche Arbeit umfasst 160 Vorträge und 80 Publikationen.
Prof. Seeber ist seit den 80er Jahren engagiertes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Olfaktologie und Gustologie“ der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie.

Weiterlesen ...

Laudatio an Herrn Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Lippert

Herrn Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans LippertLaudatio anlässlich der Verleihung des „Ehrenzeichens der Ärztekammer Sachsen-Anhalt“

„Nichts ist schwieriger als Loben“ (M. Frisch). Herr Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Lippert wurde 1945 in Langenlutsch geboren, wuchs in Mecklenburg auf, ging dort zur Schule und absolvierte sein Medizinstudium an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Dort in Greifswald begann auch sein Weg als Chirurg. Er wurde Facharzt, wurde von wichtigen Chirurgen dieser Zeit gefördert und interessierte sich wissenschaftlich sehr schnell für die Transplantationsmedizin – was 1979 mit seiner Habilitation eine erste große Würdigung erfuhr. Die Transplantationsmedizin sollte von nun an ein fester und sehr wichtiger Bestandteil seines beruflichen Schaffens bleiben.

Weiterlesen ...