Änderung der Richtzahlen im Gebiet Allgemeinmedizin – Hausbesuchstätigkeit

Der Vorstand der Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat in seiner Sitzung am 14.12.2016 eine Änderung der Richtlinien im Gebiet Allgemeinmedizin beschlossen und die Anzahl der zu leistenden Hausbesuche mit 50 festgelegt.

Als Übergangsfrist gilt ein Jahr, d. h. ab dem 15.12.2017 erfolgt die Zulassung zur Prüfung zum Facharzt für Allgemeinmedizin nur, wenn insgesamt 50 Hausbesuche nachgewiesen werden können.
Die aktuellen Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildungsordnung sind im Internet unter www.aeksa.de (Arzt/Weiterbildung/Prüfung – Rechtsgrundlagen) veröffentlicht.

Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben.

Telefonische Sprechzeiten der Abteilung Weiterbildung: Mo. bis Do. 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr

Im Monat November konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen:

Weiterlesen ...

Beschlüsse der 2. Sitzung der Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

VII. Wahlperiode (2016- 2021) am 12. November 2016

Ärzteversorgung Sachsen-Anhalt

  • Feststellung des Jahresabschlusses 2015 der Ärzteversorgung Sachsen-Anhalt sowie Entlastung von Verwaltungsausschuss und Aufsichtsausschuss
  • Festsetzung des Rentenbemessungsbetrages für das Jahr 2017 (Veröffentlichung im Ärzteblatt erfolgt nach aufsichtsbehördlicher Genehmigung)
  • 15. Satzung zur Änderung der Alterssicherungsordnung (Veröffentlichung im Ärzteblatt erfolgt nach aufsichtsbehördlicher Genehmigung)


Beschluss über die 7. Satzung zur Änderung der Weiterbildungsordnung
(Veröffentlichung im Ärzteblatt erfolgt nach aufsichtsbehördlicher Genehmigung)

Besetzung von Ausschüssen und Gremien für die VII. Wahlperiode

Weiterlesen ...

2. Sitzung der Kammerversammlung vom 12. November 2016

In der jungen Wahlperiode kamen die Mandatsträger zu ihrer zweiten Sitzung in Magdeburg zusammen. Inhalte dieser waren, neben den aktuellen gesundheits- und berufspolitischen Themen, die turnusmäßigen Berichte der Ärzteversorgung Sachsen-Anhalt und die Berichte und Regelungen zu den Finanzangelegenheiten. Ganz wesentlich war die Sitzung jedoch von den Wahlen zur Besetzung der verschiedenen Gremien und Ausschüsse für die aktuelle Wahlperiode geprägt. Bei den vielen Wahlgängen und Abstimmungen wurde, je nach Inhalt, geheim, offen und mittels Wahlkabine, durch mobile Wahlurne oder noch effektiver, durch TED abgestimmt.

Für die Besetzung des Ausschusses Ärztliche Weiterbildung beantragte Herr Dr. Jörg Böhme, den Ausschuss jeweils mit zwei Hausärzten, zwei niedergelassenen Fachärzten, zwei Universitätsmedizinern und zwei Krankenhausärzten zu besetzen. Dieser Antrag wurde mit 17 Ja-Stimmen, 14 Ablehnungen und einer Enthaltung angenommen.

Weiterlesen ...

Ärztinnen/Ärzte für den Berufsbildungsausschuss der Ärztekammer Sachsen-Anhalt gesucht

Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert

Die Ärztekammer ist die zuständige Stelle für die Errichtung des Berufsbildungsausschusses. Er setzt sich aus sechs Beauftragten der Arbeitgeber, sechs Beauftragten der Arbeitnehmer und sechs Lehrkräften an berufsbildenden Schulen und deren Stellvertreter zusammen.

Auf Vorschlag der Ärztekammer werden die Beauftragten der Arbeitgeber von der nach Landesrecht zuständigen Behörde – vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt – berufen.

Die Amtszeit der Mitglieder bzw. ihrer Stellvertreter dauert längstens vier Jahre.
Die Sitzungen des Berufsbildungsausschusses finden einmal pro Jahr (bei Bedarf zweimal pro Jahr) in der Ärztekammer Sachsen-Anhalt statt.

Weiterlesen ...