Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt stellt sich vor: Die Abteilung Weiterbildung

Die ärztliche Weiterbildung hat als Ziel, nach der ärztlichen Approbation im Rahmen einer mehrjährigen Berufstätigkeit unter Anleitung durch zur Weiterbildung befugte Ärztinnen und Ärzte auf der Grundlage der Weiterbildungsordnung (WBO) eingehende Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten für definierte ärztliche Tätigkeiten zu erwerben.

Dazu gehören auch anzahlmäßig festgelegte diagnostische und therapeutische Eingriffe, die u. a. im elektronischen Logbuch zu dokumentieren sind.

Weiterlesen ...

Die Niederlassung planen und gestalten

 
Welchen Weg muss ich gehen, um einen Vertragsarztsitz zu erhalten? Was muss ich beim Abschluss der Arbeitsverträge mit nichtärztlichem Personal beachten? Woraus setzt sich mein Honorar zusammen und wie finanziere ich den Kauf einer Arztpraxis? Welchen Zeitraum sollte ich für die Übernahme oder Neugründung einer Praxis einplanen?

Weiterlesen ...

Gefälschte Schreiben der Ärztekammer im Umlauf

Ärztekammer Sachsen-Anhalt warnt:

vor gefälschten Schreiben, die im Namen des Präsidenten der Ärztekammer Sachsen-Anhalt verschickt wurden und über angeblich neue Abrechnungsmöglichkeiten in Bezug auf die Corona-Schutzimpfung und der Meldung von Impfkomplikationen informiert.

Aktuell kann noch nicht abgeschätzt werden, wie groß der Empfängerkreis des Schreibens ist. Es wird davon ausgegangen, dass sich die gefälschten Schreiben an die impfenden Ärztinnen und Ärzte richten. Erhaltende Schreiben der Ärztekammer Sachsen-Anhalt sollen daher unbedingt auf ihre Echtheit überprüft werden. Bei bestehenden Zweifeln kann sich der Empfänger direkt mit der Ärztekammer Sachsen-Anhalt in Verbindung setzen.

Eine Strafanzeige wurde durch die Ärztekammer Sachsen-Anhalt gestellt.

Gemeinsam für Humanität!

Pressemitteilung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt vom 3. März 2022
Pressemitteilung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt vom 3. März 2022

Position der Ärztekammer Sachsen-Anhalt zur Ukrainekrise

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt nimmt die aktuelle Situation und die immer bedrohlichere Entwicklung in der Ukraine mit großer Bestürzung und Fassungslosigkeit wahr. Menschen verlieren ihre Heimat, Familie, Gesundheit oder gar ihr Leben. Das ist eine Schande!

„Wir sind solidarisch mit der Ukraine und allen Betroffenen dieses perfiden Krieges! Besonders aus ärztlicher Sicht führt Krieg immer zu menschlichem Leid und darf keine Option der Konfliktlösung sein!“, so der Präsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Uwe Ebmeyer.

Ärztinnen und Ärzte setzen sich für das Leben ein und widmen nicht selten ihr eigenes dem Kampf gegen Krankheiten und dem daraus entstehenden Leid. Die blinde Zerstörung eines Landes machte es nahezu unmöglich, eine notwendige medizinische Versorgung aufrecht zu erhalten. Jede Möglichkeit, verletzte, erkrankte und geflüchtete Menschen zu versorgen, zählt deshalb. Daher unterstützt die Ärztekammer Sachsen-Anhalt jede humanitäre Hilfe, die gut koordiniert durch überregionale und regionale Hilfsorganisationen gewährleistet wird.

Weiterlesen ...

Abrechnungsfragen der Testungen von Personengruppen gegen SARS-CoV-2

In der Vergangenheit sind Anfragen von Arztpraxen und Patienten zur Abrechnung der Testungen von Personengruppen gegen Sars-CoV-2 an die Ärztekammer herangetragen worden. Diese bezogen sich insbesondere darauf, in welchen Fällen der PCR–Test gegenüber den Patienten bzw. gegenüber deren Krankenversicherung und in welchen Fällen gegenüber dem ÖGD abzurechnen ist.

Weiterlesen ...