Die Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat am 14.06.2017 beschlossen:

Artikel I    
Änderung der Weiterbildungsordnung

Die Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt in der Neufassung vom 14. Dezember 2005, zuletzt geändert durch Beschluss der Kammerversammlung vom 12. November 2016, wird wie folgt geändert:

1. Paragraf 5 wird wie folgt geändert:
a) Absatz 4 wird gestrichen.
b) Absatz 5 wird Absatz 4. Der letzte Satz wird gestrichen.
c) Absatz 6 wird Absatz 5.

2. Paragraf 6 wird wie folgt geändert:
a) Absatz 2 wird neu gefasst:
(2) Die Prüfung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Zulassung erfolgt unter Berücksichtigung des Versorgungsauftrages, der Leistungsstatistik sowie der personellen und materiellen Ausstattung der Weiterbildungsstätte. Hierfür ist Auskunft zu erteilen über:

  • Leistungsstatistiken für Diagnostik und Therapie,
  • Struktur des ärztlichen Dienstes der Abteilung (Verhältnis von Ärzten mit abgeschlossener Weiterbildung und Weiterbildungsassistenten),
  • Ausstattung der Weiterbildungsstätte,
  • Art und Umfang der fachspezifischen Begutachtungstätigkeit,
  • regelmäßige Fallbesprechungen auch unter interdisziplinären Aspekten,
  • regelmäßige pathologische und radiologische Falldokumentationen, soweit dies als Weiterbildungsgegenstand vorgesehen ist,
  • die zur Verfügung stehende Fachliteratur,
  • Art und Umfang der Konsiliartätigkeit bei nicht an der Weiterbildungsstätte vertretenen medizinischen Gebieten,
  • Nachweis interner Qualitätssicherungsmaßnahmen, einschließlich Demonstration von Obduktionsbefunden, und Teilnahme an von der Ärztekammer beschlossenen externen Qualitätssicherungsmaßnahmen.

Auf Verlangen sind der Ärztekammer weitere Auskünfte zu erteilen.

b) Es wird ein Absatz 3 angefügt:
(3) Der befugte Arzt hat Veränderungen in Struktur und Größe der Weiterbildungsstätte unverzüglich der Ärztekammer anzuzeigen. Die Zulassung ist an Veränderungen anzupassen.

3. In Paragraf 7 werden in Absatz 1, zweiter Spiegelstrich die Wörter „an den Inhalt der Weiterbildung“ gestrichen.

Artikel II    
In-Kraft-Treten

Diese Satzung tritt am 01.07.2017 in Kraft.

Die vorstehende Satzung hat die Kammerversammlung am 14.06.2017 beschlossen. Die Aufsichtsbehörde hat mit Schreiben vom 30.06.2017 unter dem Aktenzeichen 24-41007/3/10 die Genehmigung erteilt. Sie wird hiermit ausgefertigt und im Ärzteblatt Sachsen-Anhalt bekannt gemacht.

Magdeburg, den 26.07.2017

Dr. med. Simone Heinemann-Meerz
Präsidentin