Die Ärztekammer ist die zuständige Stelle für die Ausbildung der Medizinischen Fachangestellten (MFA). Sie organisiert und führt in Zusammenarbeit mit den Ausschüssen die Zwischen- und Abschlussprüfungen für die Auszubildenden und Umschüler durch.

Für die Durchführung der Abschlussprüfungen errichtet die Ärztekammer Sachsen-Anhalt Prüfungsausschüsse, die je Ausschuss aus mindestens drei Mitgliedern bestehen.

Dem Prüfungsausschuss gehören als Mitglieder eine Ärztin/ein Arzt als Beauftragte der Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber, eine Arzthelferin/ein Arzthelfer oder eine Medizinische Fachangestellte/ein Medizinischer Fachangestellter als Beauftragte der Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer und eine Lehrerin/ein Lehrer einer Berufsbildenden Schule an. Die Tätigkeit im Prüfungsausschuss ist ehrenamtlich. Für bare Auslagen und Zeitversäumnis wird, soweit eine Entschädigung von anderer Seite nicht gewährt wird, eine angemessene Entschädigung gezahlt, deren Höhe von der Ärztekammer mit Genehmigung der obersten Landesbehörde festgesetzt ist. Die praktischen Abschlussprüfungen finden halbjährlich – im Winter und im Sommer – in der Ärztekammer Sachsen-Anhalt in Magdeburg statt.

Für die Abnahme der praktischen Abschlussprüfungen werden interessierte Ärztinnen und Ärzte gesucht

Bei Interesse bittet das Referat Medizinische Fachangestellte um eine telefonische Rückmeldung. Die Mitarbeiterinnen des Referates

  • Kerstin Uterwedde Tel. 0391 / 60547900
  • Nicolle Ebert Tel. 0391 / 60547920

stehen Ihnen gern zur Verfügung.