Im Oktober 2017 haben an den Medizinischen Fakultäten der Universitäten Magdeburg und Halle-Wittenberg die Kompetenzzentren für die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Sachsen-Anhalt (KOMPAS) ihre Arbeit aufgenommen.

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsinitiative der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, der AOK Sachsen-Anhalt, der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt und des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, der Medizinischen Fakultäten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie der beiden Universitätskliniken.

Vorrangige Ziele der Kompetenzzentren sind ein nahtloser Übergang von Aus- und Weiterbildung, die Unterstützung und Beratung von Ärzten in Weiterbildung und die Weiterentwicklung von Regionalverbünden. Neben der organisatorischen Unterstützung bei der Planung der Weiterbildung (Rotationsplanung) und der Schaffung entsprechender Angebote werden ein Mentoring- und ein Seminarprogramm angeboten. Das Seminarangebot steht unter dem Motto „Mehr Praxisnähe in der Weiterbildung“. Die angebotenen Seminare bieten ein ausgeglichenes Spektrum an medizinischen und nichtmedizinischen Themen und ergänzen sich inhaltlich. Neben den medizinischen Themen haben Aspekte wie Kommunikation, Organisation, Praxisführung und Praxisfinanzierung/Wirtschaftlichkeit Einzug in das Seminarprogramm gehalten.

Der erste Seminartag fand am Freitag, 21. September 2018 auf dem Campus in Halle (Saale) statt. Es wurden die Themenblöcke Berufstheorie, Abrechnungs- und Haftungsfragen sowie Leichenschau angeboten. Ergänzt wurden diese Programmpunkte um persönliche Feedbackgespräche. Im Ergebnis haben 50 Ärzte in Weiterbildung und 6 Weiterbilder an der Veranstaltung teilgenommen.

Am Freitag, 30. November 2018 werden im Haus der Heilberufe in Magdeburg in der Zeit von 9.00 bis 15.45 Uhr im Rahmen der bewährten Fortbildungsveranstaltung der Koordinierungsstelle für die Weiterbildung zum Facharzt in der Allgemeinmedizin (KOSTA), gemeinsam mit KOMPAS, die folgende Themen angeboten: Aktuelles für die Praxistätigkeit, Hilfsmittel-Verordnung aus Sicht der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt und der Leistungserbringer, Asthma bronchiale und COPD sowie Interkulturelle Kommunikation in der Arztpraxis.

Mit dem gemeinsamen Seminarprogramm bieten die Kompetenzzentren und die KOSTA abwechslungsreiche Themen an, um die in den bereits absolvierten Weiterbildungsabschnit­ten erworbenen Kenntnisse zu erweitern und auf die Facharztprüfung und eine spätere ambulante Tätigkeit optimal vorbereitet zu sein. Zusätzlich zu den Inhalten stehen der gemeinsame Austausch und Netzwerkaufbau zwischen den Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung untereinander und allen beteiligten Akteuren im Vordergrund.

Für weitere Informationen und Rückfragen zum neuen Seminarprogramm stehen Ihnen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der KOSTA (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und der KOMPAS Halle (Saale) (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Magdeburg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gern zur Verfügung.

M.A. Katrin Mensing
Leiterin Weiterbildungskoordination
Allgemeinmedizin Sachsen-Anhalt