Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben.

Im Monat November konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen: …

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Iris Günther, Magdeburg
Beatrice Wleklinski, Halle (Saale)

Facharzt für Anästhesiologie
Dr. med. Lea Altenkirch, Halle (Saale)
Marta Banach, Halle (Saale)
Matthias Müller, Leipzig

Facharzt für Arbeitsmedizin
Grit Arndt, Magdeburg

Facharzt für Gefäßchirurgie
Dr. med. Jörn Rollin, Halle (Saale)

Facharzt für Herzchirurgie
Dr. med. Holger Böhme, Magdeburg
Dr. med. Michael Koeppe, Magdeburg
Dr./Sibirische staatliche medizinische Universität Nikolay Korovin, Halle (Saale)

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. med. Kristian Weißenberg, Dessau-Roßlau

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Bettina Amey, Halle (Saale)
Artur Smorodin, Zerbst

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Agnieszka Czarnecka, Halle (Saale)
Dr. med. Nadine Schwarz, Halle (Saale)

Facharzt für Innere Medizin
Dr. med. Kathleen Bauer, Halle (Saale)
Dr. med. Dr. phil. Thomas Kaufmann, Salzgitter
Christine Kessler, Magdeburg
Nikola Köhler, Halle (Saale)

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Dr. med. Esther Meinhold, Naumburg (Saale)

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Oliver Stuiber, Halle (Saale)

Facharzt für Neurochirurgie
Dr. med. Gershom Koman, Hamburg
Samer Omran, Dessau-Roßlau

Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Dr. med. Astrid Benndorf, Weißenfels
Dr. med. Thomas Nosofsky, Naumburg (Saale)

Facharzt für Urologie
Dr. med. Annekathrin Witte, Magdeburg

Neu erteilte Weiterbildungsbefugnisse gemäß der Weiterbildungsordnung vom 16.04.2005 in der Fassung vom 01.01.2011 (siehe auch im Internet unter www.aeksa.de)

Facharztbezeichnungen:

Allgemeinmedizin
Dr. med. Elfriede Anders
12 Monate
Arztpraxis
Hecklinger Straße 2
06449 Aschersleben

Dr. med. Marie Becker
18 Monate
Arztpraxis
Alte Siedlung 8
06425 Alsleben (Saale)

Dr. med. Sabine Bellmann
12 Monate
Arztpraxis
Markt 5
06188 Landsberg

Dr. med. Rüdiger Buchheim
Michael Buchheim
18 Monate
Gemeinschaftspraxis
Weintraubenstraße 12
06366 Köthen (Anhalt)

MR Dr. med. Jürgen Carius
12 Monate
Arztpraxis
Falladaweg 10
06126 Halle (Saale)

Dipl.-Med. Thomas Kellner
18 Monate
Arztpraxis
Wartenberger Chaussee 7
39629 Bismark (Altmark)

Dipl.-Med. Barbara-Andrea Maßel
18 Monate
Arztpraxis
Lange Straße 14
39418 Staßfurt

SR Heide Simon
12 Monate
MVZ der Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis GmbH
Weiße Mauer 52
06217 Merseburg

Grit Wilsdorf
Arnd Wilsdorf
18 Monate, davon 6 Monate in der ambulanten hausärztlichen Versorgung und 12 Monate in der internistischen Patientenversorgung
Gemeinschaftspraxis
Klosterstraße 25
06295 Lutherstadt Eisleben

MR Dr. med. Ralf Zimmermann
12 Monate
Gemeinschaftspraxis
Brunnerstraße 11
39112 Magdeburg

Anästhesiologie
Frank Bauerfeind
12 Monate
Berufsausübungsgemeinschaft
Kustrenaer Straße 98
06406 Bernburg (Saale)

Arbeitsmedizin
Adam Cybart
Arbeitsmedizinisches Vorsorgezentrum GmbH Riesa
Außenstelle Wolfen
Robert-Koch-Straße 4
06766 Wolfen

Gefäßchirurgie
Dr. med. Andreas Lehmann
24 Monate Basisweiterbildung
Chirurgie im Verbund mit Dr. med. Rüdiger Birr und Dr. med. Uwe Sierig
und 42 Monate Gefäßchirurgie
AMEOS Klinikum St. Salvator Halberstadt GmbH
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Gleimstraße 5
38820 Halberstadt

Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. med. Andreas Krause
24 Monate Basisweiterbildung Chirurgie im Verbund mit Dr. med. Andreas Thews und Dr. med. Thomas Birkigt
und 36 Monate Orthopädie und Unfallchirurgie im Verbund mit Prof. Dr. med. Christoph Lohmann
AMEOS Klinikum Schönebeck
Klinik für Orthopädie und
Unfallchirurgie
Köthener Straße 13
39218 Schönebeck (Elbe)

Dipl.-Med. Bernd Petzka
48 Monate Orthopädie und Unfallchirurgie im Verbund mit Dr. med. André Benthien und Dr. med. Roland Jahn
Johanniter-Krankenhaus
Genthin-Stendal GmbH
Klinik für Orthopädie und Rheumatologie
und
Johanniter-Zentren für Medizinische Versorgung in der Altmark GmbH
Wendstraße 31
39576 Stendal

Plastische und Ästhetische Chirurgie
Priv.-Doz. Dr. med. Frank Siemers
24 Monate Basisweiterbildung Chirurgie
und 48 Monate Plastische und Ästhetische Chirurgie
BG-Kliniken Bergmannstrost
Klinik für Plastische- und Handchirurgie/Brandverletztenzentrum
Merseburger Straße 165
06112 Halle (Saale)

Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Christoph Seidel
12 Monate
Arztpraxis
Poetschstraße 34
06862 Dessau-Roßlau

Innere Medizin
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Benter
36 Monate Basisweiterbildung Innere Medizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Peter Jehle, Dr. med. Renee Schmidt, Dr. med. Stephan Sack, Dr. med. Cornelia Winkelmann und Dipl.-Med. Martina Jentzsch
und 24 Monate Innere Medizin einschl. 6 Monate internistische Intensivmedizin, im Verbund mit Dr. med. Burkhard Schulze
Paul Gerhardt Diakonie Krankenhaus und Pflege GmbH
Klinik für Innere Medizin II
Paul-Gerhardt-Straße 42-45
06886 Lutherstadt Wittenberg

Innere Medizin und Angiologie
Prof. Dr. med. habil. Hubert Podhaisky
36 Monate einschl. 6 Monate internistische Intensivmedizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Karl Werdan und apl. Prof. Dr. med. Bettina-Maria Taute
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Klinik für Innere Medizin III
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

Innere Medizin und Gastroenterologie
Dr. med. Holger Krauel
36 Monate Basisweiterbildung Innere Medizin im Verbund mit Dr. med. Sven Möbius-Winkler
und 24 Monate Innere Medizin und Gastroenterologie einschl. 6 Monate internistische Intensivmedizin
Asklepios Klinik Weißenfels
Klinik für Innere Medizin
Naumburger Straße 76
06667 Weißenfels

Dr. med. Petra Büchner-Steudel
36 Monate Basisweiterbildung Innere Medizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Matthias Girndt, Prof. Dr. med. Karl Werdan und Prof. Dr. med. Hans-Joachim Schmoll
und 36 Monate Innere Medizin und Gastroenterologie einschl. 6 Monate internistische Intensivmedizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Karl Werdan und Dr. med. Alexander Zipprich
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Klinik für Innere Medizin I
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

Dr. med. Alexander Zipprich
36 Monate Basisweiterbildung Innere Medizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Matthias Girndt, Prof. Dr. med. Karl Werdan und Prof. Dr. med. Hans-Joachim Schmoll
und 36 Monate Innere Medizin und Gastroenterologie einschl. 6 Monate internistische Intensivmedizin im Verbund mit Prof. Dr. med. Karl Werdan und Dr. med. Petra Büchner-Steudel
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Klinik für Innere Medizin I
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

Schwerpunktbezeichnungen:

Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Dr. med. Alexander Neumann
12 Monate
Johanniter-Krankenhaus
Genthin-Stendal GmbH
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Wendstraße 31
39576 Stendal

Zusatzbezeichnungen:

Handchirurgie
Priv.-Doz. Dr. med. Frank Siemers
36 Monate
BG-Kliniken Bergmannstrost
Klinik für Plastische- und Handchirurgie/Brandverletztenzentrum
Merseburger Straße 165
06112 Halle (Saale)

Chirurgische Intensivmedizin
Priv.-Doz. Dr. med. Frank Siemers
24 Monate
BG-Kliniken Bergmannstrost
Klinik für Plastische- und Handchirurgie/Brandverletztenzentrum
Merseburger Straße 165
06112 Halle (Saale)

Notfallmedizin
Dr. med. Matthias Schneider
6 Monate
AMEOS Klinikum Bernburg
Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Kustrenaer Straße 98
06406 Bernburg (Saale)

Spezielle Orthopädische Chirurgie
Dr. med. Andreas Birke
24 Monate
HELIOS Klinik Lutherstadt Eisleben
Orthopädisch-traumatologisches Zentrum
Hohetorstraße 25
06295 Lutherstadt Eisleben

Erloschene Weiterbildungsbefugnisse:

Für die Unterstützung der Kammerarbeit im Rahmen der Weiterbildung möchten wir nachfolgenden Ärzten herzlich danken:

  • Dr. med. Peter Fürnberg, AMEOS Klinikum Aschersleben, Befugnisse für Orthopädie und Unfallchirurgie und Spezielle Unfallchi­rurgie endeten am 30.11.2012, Übertragung der Befugnisse an Dr. med. Hans-Joachim Harnisch zum 01.12.2012,
  • Dr. med. Ilka Günther, AMEOS Klinikum Schönebeck, Befugnis für Innere Medizin und Gastroenterologie endete am 30.04.2012
  • Dr. med. Bernd Langer, AWO Psychiatriezentrum Halle GmbH, Befugnis für Psychiatrie und Psychotherapie endete am 31.10.2012
  • Dr. med. Beate Mohaupt, Poli Reil Johann-Chr.-Reil gGmbH, Halle (Saale), Befugnis für Chirurgie endete am 31.03.2012
  • Dr. med. Hendrik Pilz, AMEOS Klinikum Bernburg, Befugnis für Notfallmedizin endete am 24.10.2012, Übertragung der Befugnis an Dr. med. Matthias Schneider
  • Dr. med. Michaela Warich-Kirches, Berufsausübungsgemeinschaft in Halle (Saale), Befugnis für Pathologie endete am 31.08.2012

Neu zugelassene Weiterbildungsstätten:

MVZ der Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis GmbH
Weiße Mauer 52
06217 Merseburg
zugelassen für Allgemeinmedizin

Paul-Gerhardt-MVZ Jessen
Nebenbetrieb Wittenberg
Paul-Gerhardt-Straße 42-45
06886 Lutherstadt Wittenberg
zugelassen für Kinder-Kardiologie

Klinikum Magdeburg gGmbH
Birkenallee 34
39130 Magdeburg
Klinik für Urologie und
Kinderurologie
zugelassen für Medikamentöse Tumortherapie

HELIOS Klinik Lutherstadt Eisleben
Hohetorstraße 25
06295 Lutherstadt Eisleben
zugelassen für Spezielle Orthopädische Chirurgie

Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen GmbH
Pfeifferstraße 10
39114 Magdeburg
Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
zugelassen für Spezielle Schmerztherapie

Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten“ informiert

Abschlussprüfung Sommer 2013

Die Abschlussprüfung der Auszubildenden mit Ausbildungsbeginn 2010 findet zu folgenden Terminen statt:

Schriftliche Prüfung: Samstag, 04. Mai 2013
Praktische Prüfung: in der Zeit vom 01.06.2013 bis 27.06.2013

Der genaue Termin der praktischen Prüfung wird vom jeweiligen Prüfungsausschuss noch festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.

Mit In-Kraft-Treten der Verordnung über die Berufsausbildung zum Medizinischen Fachangestellten/zur Medizinischen Fachangestellten vom 26. April 2006 wurden auch die Prüfungsmodalitäten der praktischen Prüfung geändert.
Im praktischen Teil erfolgt die Prüfung nunmehr über einen Zeitraum von 75 Minuten einschließlich eines Fachgespräches. In dieser Zeit soll der Prüfling eine komplexe Prüfungsaufgabe bearbeiten.
Auf Grund der veränderten Prüfungsbedingungen finden die Prüfungen nicht mehr ausschließlich an Samstagen statt, sondern können auch an einem Wochentag erfolgen. Die Einteilung der Prüflinge erfolgt jedoch so rechtzeitig, dass den Auszubildenden am Tag der schriftlichen Prüfung bereits der Prüfungstermin der praktischen Prüfung schriftlich mitgeteilt wird, damit die Ausbilderin/der Ausbilder diesen langfristig einplanen kann.
Um diese Einteilung vornehmen zu können, muss die Anmeldung der Auszubildenden/des Auszubildenden zur Abschlussprüfung bis spätestens

zum 28.02.2013

erfolgen.
Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden!

Bitte achten Sie bei der Ausfüllung des Antrages darauf, dass die in der Praxis aufgetretenen Fehlzeiten unbedingt eingetragen und der „Nachweis über die Absolvierung der 4 Module der Ersten Hilfe“ ebenfalls mit eingereicht werden muss (Die komplette Absolvierung der Module ist Voraussetzung zur Zulassung).
Der erforderliche Antrag wird den Auszubildenden in der Berufsbildenden Schule durch die Ausbildungsberaterin rechtzeitig ausgehändigt.
Auszubildende, die die Möglichkeit nutzen möchten, die Abschlussprüfung 6 Monate vor dem Ausbildungsende abzulegen und die dazu erforderlichen Voraussetzungen erfüllen sowie die Zwischenprüfung abgelegt haben, fordern den Antrag bitte bei der Ärztekammer ab.

Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung

Medizinische Fachangestellte
Gemäß § 45 des Berufsbildungsgesetzes besteht die Möglichkeit der vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung.
Nachstehende Kriterien müssen erfüllt sein:

1. Bei überdurchschnittlichen Leistungen kann die Abschlussprüfung bis zu 6 Monaten vor Ausbildungsende absolviert werden.
2. Der Notendurchschnitt aller Berufsschulzeugnisse darf nicht schlechter als 2,0 sein, wobei keine Einzelnote in den berufsbezogenen Lernbereichen schlechter als 2,4 sein darf.
3. Die Leistungsbewertung des Arztes soll die Note „Gut“ ergeben.
4. Der Ausbildungsnachweis muss einen überdurchschnittlichen Ausbildungsstand dokumentieren und wahrscheinlich machen, dass alle Fertigkeiten und Kenntnisse des Ausbildungsrahmenplanes bis zum Prüfungstermin vermittelt worden sind und eine erfolgreiche Prüfungsteilnahme möglich erscheint.
5. Die Teilnahme an der erforderlichen Zwischenprüfung muss erfolgt sein.
6. Die 4 Module der Erste-Hilfe-Ausbildung müssen absolviert sein.

Fremdsprachige Zeugnisse
Gemäß § 37 Abs. 3 des Berufsbildungsgesetzes können die Auszubildenden den Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses in englischsprachiger und/oder französischsprachiger Übersetzung stellen. Dieser Antrag erfolgt mit der Anmeldung zur Abschlussprüfung.
Da die Abschlussprüfung für die Auszubildenden gebührenfrei ist, werden die Kosten für die Übersetzungen (25,00 €/je Übersetzung) dem Ausbilder mit in Rechnung gestellt.
Nach bestandener Prüfung werden allen Medizinischen Fachangestellten die Zeugnisse (Brief „Medizinische Fachangestellte und Prüfungszeugnis) am 12. Juli 2013, 11.00 Uhr durch den Ärztlichen Geschäftsführer, Herrn Dr. Schöning, in der Ärztekammer feierlich überreicht.