Beschlüsse der Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt vom 03.11.2018

Am 03.11.2018 fand die Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt statt. Wir informieren zusammengefasst über die Ergebnisse zum Tagesordnungspunkt „Ärzteversorgung Sachsen-Anhalt“.

1. Geschäftsbericht 2017

Nach den Bestimmungen des Versicherungsaufsichtsgesetzes werden nachstehend die wesentlichen Daten des Geschäftsberichtes 2017 veröffentlicht. Der Geschäftsbericht des Versorgungswerkes zum 31.12.2017 ist von der Kammerversammlung bestätigt worden.

Geschäftsbericht 2017

 Geschäftsbericht 2017

2. Leistungserhöhungen


Auf Vorschlag des Vorstandes und des Aufsichtsrates des Versorgungswerkes beschloss die Kammerversammlung, den Rentenbemessungsbetrag gemäß § 18 Absatz 4 Satz 1 ASO ab 01.01.2019 auf 93,85 € festzusetzen. Dies bedeutet eine Erhöhung der Rentenanwartschaften um 0,5 % bei unverändertem Sterbegeld. Auch die am 31.12.2018 bereits laufenden Renten werden um 0,5 % erhöht.

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt als Versicherungsaufsichtsbehörde hat diesen Beschluss der Kammerversammlung mit Schreiben vom 20.12.2018 unter dem Aktenzeichen 33-10800/01 genehmigt. Nachfolgend wird der Beschluss der Kammerversammlung vom 03.11.2018 gemäß § 2 der Alterssicherungsordnung (ASO) bekannt gemacht: „Für das Jahr 2019 wird der Rentenbemessungsbetrag gemäß § 18 Absatz 4 Satz 1 ASO auf 93,85 € festgesetzt.“

„Die am 31.12.2018 laufenden Renten und die nach § 16 Absatz 3 Satz 1 und 2 ASO aufgeschobenen Rentenanwartschaften werden ab 01.01.2019 um 0,5 % erhöht.“