Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Telefonische Sprechzeiten der Abteilung Weiterbildung: Mo. bis Do. 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr

Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben.

Im Monat Juni konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen:

Facharzt für Allgemeinmedizin
Cindy Eckermann-Preickschath, Südharz
Annika Grundfeld, Magdeburg
Anne Mehne, Hörsingen
Dr. med. Christoph Schmidt, Leipzig

Weiterlesen ...

„Grillen bei Doctor Eisenbarth“ – Beliebter Treffpunkt für Politiker und Ärzteschaft

Parlamentarischer Abend im Haus der Heilberufe: „Grillen bei Doctor Eisenbarth“

Parlamentarischer Abend im Haus der Heilberufe

Zum sechsten Mal richtete die Ärztekammer Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) am 14. August ihre parlamentarische Begegnung „Grillen bei Doctor Eisenbarth“ aus. Auch in diesem Jahr konnte die Präsidentin wieder zahlreiche Ärzte, Politiker und Vertreter aus dem Gesundheitswesen begrüßen, die dieses Treffen bei sommerlichem Wetter zum gemeinsamen Meinungsaustausch nutzten. Hierzu zählten neben vielen Bundestags- und Landtagsabgeordneten aus den Fraktionen ebenso die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Petra Grimm-Benne und Prof. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung.

Weiterlesen ...

Klinisches Krebsregister führt feste Schulungstermine ein

Jetzt anmelden!

Klinisches Krebsregister Sachsen-Anhalt

Seit 2018 ist das Gesetz zur Krebsregistrierung im Land Sachsen-Anhalt (KRG LSA) wirksam. Die Datenübermittlung an das Klinische Krebsregister ist seither an Meldeanlässe gebunden. Eine Verordnung hierzu trat im August 2018 in Kraft. Sehr oft kommen die Fragen auf: Welche Meldeanlässe gibt es? Welche Ereignisse im Krankheitsverlauf eines Patienten lösen eine Meldeverpflichtung aus?

Weiterlesen ...

Freunde und Gestalter neuer Strukturen im Gesundheitswesen

Sanitätsrat Dr. med. Klaus Penndorf ist am 29. Juni 2019 im Alter von 86 Jahren verstorben.

v. l.: Sanitätsrat Dr. med. Klaus Penndorf (*1932 – † 2019), OMR Prof. Dr. Walter Brandstädter
v. l.: Sanitätsrat Dr. med. Klaus Penndorf (*1932 – † 2019), OMR Prof. Dr. Walter Brandstädter (Foto: ÄKSA)

Seit 1954 waren wir auf vielfältige Weise verbunden – als Kommilitonen, ärztliche Kollegen, Patienten, Freunde und seit der Wende beim Aufbau der ärztlichen Selbstverwaltung in Sachsen-Anhalt.

Klaus Penndorf kam nach dem Vorklinischen Studium in Berlin in das 1. Klinische Semester an der neugegründeten Medizinischen Akademie Magdeburg. Dieser Wechsel war, wie bei den meisten, nicht freiwillig und vertiefte die schon vorhandene Abneigung gegen staatliche Administration. Die Wogen glätteten sich deutlich durch hervorragende Hochschullehrer „alter Schule“, denen sich auch Klaus Penndorf gerne zur Weiterbildung als Chirurg anvertraute (z. B. Professor Hasso Essbach, Pathologe und Professor Werner Lembke, Chirurg).

Nach dem Staatsexamen 1957 und der Promotion 1958 beendete er mit der Facharztanerkennung für Chirurgie 1964 die Weiterbildung. Für den ehrgeizigen Könner eröffneten sich neue Möglichkeiten, die allerdings durch die vorwiegend politisch motivierte Selektion offensichtlich eingeschränkt waren. Da wirkte der Zufall: Die Stelle des Chirurgen im konfessionellen Krankenhaus St. Marienstift in Magdeburg als Belegarzt und Freiberufler in der Niederlassung war neu zu besetzen. Die Zulassung als Chirurg in der Niederlassung erhielt er erst im zweiten Anlauf durch Initiative des Trägers – unruhige Zeiten. Seine Zweifel, mit 34 Jahren, zwei Jahre nach der Anerkennung als Facharzt, diese Verantwortung zu übernehmen, konnte er mühevoll mit Recht, wie wir es erlebt haben, ausräumen.

Weiterlesen ...