Das Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten“ informiert

Ärztekammer übergibt Zeugnisse an 67 Medizinische Fachangestellte

Dr. med. Dipl.-Ing. Angelika Henze
Dr. med. Dipl.-Ing. Angelika Henze, ärztliche Assistentin der Geschäftsführung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, spricht zu den Absolventen und Gästen der Freisprechung

Der Lohn für eine dreijährige, teilweise sehr fordernde Ausbildung ist das Zeugnis. Erwartungsvoll fieberten die 67 Medizinischen Fachangestellten daher dem 10. Juli entgegen. Am Nachmittag wurde in der Ärztekammer Sachsen-Anhalt nun die offizielle Freisprechung (feierliche Zeugnisübergabe) vollzogen.

Aus den Händen von Dr. med. Dipl.-Ing. Angelika Henze, ärztliche Assistentin der Geschäftsführung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, erhielten sie ihre Prüfungszeugnisse und den Brief Medizinische(r) Fachangestellte(r). Die Ärztekammer ist für die Ausbildung zuständig. Sie unterstützt die zukünftigen MFA in der prüfungsfreien Zeit mit praktischen Übungen im Bereich EKG, Injektionen/Infusionen, Laboruntersuchungen, Verbände und Notfälle. „Allein im vergangenen Jahr haben wir in 106 Kursen insgesamt 866 Teilnehmer für die zukünftige Tätigkeit und die anstehenden Prüfungen vorbereitet“, erklärt Dr. Henze.

Somit stehen für die Praxisinhaber und Patienten bestens ausgebildete Medizinische Fachangestellte zur Verfügung. Diese hochwertige Ausbildung hat sich auch auf dem Arbeitsmarkt herumgesprochen. Von 93 Absolventen haben 82 % einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Ergebnisse der Abschlussprüfung

Die besten Absolventen des Jahrgangs
Die besten Absolventen des Jahrgangs sind (von links nach rechts gesehen): Maxie Petri (Gesamtnote: 1,75/Anhaltisches Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ in Dessau-Roßlau; Arztpraxis Petri: Ausbilder Dipl.-Med. A. Petri in Gröbzig); Lucas Jan Böhnke (Gesamtnote: 1,75/Berufsbildende Schule 5 in Halle; Arztpraxis Dr. Milek: Ausbilder Dr. med. K. Milek in Hohenmölsen); Lisa Hümer (Gesamtnote: 1,5/Berufsbildende Schulen „Geschwister Scholl“ in Halberstadt; Medizinisches Zentrum Harz GmbH: Ausbilderin Dr. med. U. Grumpelt in Wernigerode); Jenny Nitsche (Gesamtnote: 1,5/Berufsbildende Schule 5 in Halle; Arztpraxis Dres. Hammer/ Dr. Habermann: Ausbilderin Dr. med. A. Habermann in Halle)

Die Abschlussprüfung Sommer 2019 fand zu folgenden Terminen statt:

  • Schriftliche Abschlussprüfung:    11.05.2019
  • Praktische Abschlussprüfung:    18.06.2019 – 29.06.2019

Ergebnisse der Abschlussprüfung

Für die schriftlichen Prüfungsfächer

  • Behandlungsassistenz
  • Betriebsorganisation und -verwaltung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

und für die praktische Prüfung wird jeweils eine Note vergeben. Eine Gesamtnote wird nicht erteilt.

18 Prüfungsausschüsse nahmen im Zeitraum vom 18.06.2019 bis 29.06.2019 die praktischen Prüfungen in den Prüfungsräumen der Ärztekammer Sachsen-Anhalt in Magdeburg, die als „Mini-Arztpraxen“ eingerichtet sind, ab.

Um sich auch außerhalb Deutschlands bewerben zu können, haben sich fünf Medizinische Fachangestellte das Zeugnis und den Brief Medizinische Fachangestellte in englischer Übersetzung und ein Absolvent in französischsprachiger Übersetzung ausstellen lassen.

Ehrung der Lehrkräfte der Berufsbildenden Schulen
Ehrung der Lehrkräfte der Berufsbildenden Schulen bzw. Bildungsträger, der Mitglieder der Prüfungsausschüsse und der 1. Vorsitzenden des Landesverbandes Mitte-Ost Verband medizinischer Fachberufe e. V.

Fotos: AEKSA