Besuch des Dorothea-Erxleben-Lernzentrums Halle

Besuch des Dorothea-Erxleben-Lernzentrums HalleAuf Einladung des Studiendekans der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), Herrn Professor Dr. Dieter Körholz, besuchte der Vorstand am 12.12.2012 im Vorfeld seiner Sitzung das Lernzentrum Dorothea-Erxleben in der Magdeburger Straße. In den Räumen der ehemaligen HNO-Klinik wurde das Lernzentrum integriert und im Oktober 2011 durch die Wissenschaftsministerin, Frau Professor Dr. Birgitta Wolf, eingeweiht. Neben dem Magdeburger Ausbildungszentrum für Medizinische Basisfertigkeiten („MAMBA“), welches bereits im Jahre 2009 eröffnet wurde, erhielt damit auch die Fakultät in Halle ein sog. SkillsLab.

Bei SkillsLabs handelt es sich um Lern- und Übungseinrichtungen, in denen – neben dem theoretischen Unterricht im Studienalltag – zielgerichtet die praktischen Fähigkeiten der Studierenden trainiert werden. Den Studierenden wird dadurch die Möglichkeit geboten, die praktischen Fähigkeiten eines Arztes zu erlernen und damit gleichzeitig die Angst und den Druck vor der Behandlung von Patienten zu nehmen.
Bei einem Rundgang durch das Lernzentrum konnte sich der Vorstand davon überzeugen, wie praxisnah dies umgesetzt wird.

SkillsLab in HalleDer damalige Leiter des SkillsLab, Herr Dr. Andreas Fichtner, der inzwischen zu seinen familären Wurzeln nach Sachsen zurückgekehrt ist, wurde Anfang des Jahres für seine federführende Arbeit beim Aufbau des Lernzentrums mit dem Lehrpreis der MLU geehrt. Entsprechend engagiert führte er die Interessierten durch das Lernzentrum. Diese erlebten dadurch eindrucksvoll, wie den Studierenden mit Hilfe von Lehrvideos, technischen Puppen und medizinischen Geräten über Rollenspiele, welche die Kommunikation mit den Patienten schulen sollen, bis hin zu gespielten Operationen im interdisziplinären Simulationszentrum, der Übergang von der Theorie in die Praxis erleichtert werden kann.

Neuer Leiter des SkillsLab ist Dr. Dietrich Stoevesandt, Facharzt für Radiologie, dem wir für diese verantwortungsvolle Aufgabe eine gute Hand und viel Erfolg wünschen.

Dr. Dietrich StoevesandtAlle Besucher zeigten sich beeindruckt von den heutigen Möglichkeiten und der hingebungsvollen und zugleich professionellen Umsetzung, die das Lernzentrum hier erfahren hat. Man kann dem Lernzentrum nur konstatieren, dass es seinem Namen gerecht geworden ist. Wie Dorothea Christiane Erxleben, die als erste Ärztin Deutschlands in Halle 1754 promovierte, so nimmt auch das Lernzentrum durch seine moderne, umfassende und interdisziplinäre Einrichtung sowie Umsetzung eine Vorreiterrolle ein.
Die Ärztekammer ist überzeugt, dass die Ausbildung unserer Studenten, mit den Lernzentren in Magdeburg und Halle, praktischer und zukunftssicherer geworden ist. Sie hat damit einen deutlichen Qualitätssprung gemacht.

Dr. Dietrich Stoevesandt