Der Betrieb der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern wird auf Beschluss der beteiligten Ärztekammern zum 31.12.2021 eingestellt. Wir dürfen auf den Bericht im Heft 4/2021 verweisen.

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt wird zukünftig die gesetzliche Aufgabe zur Einrichtung einer Schlichtungsstelle im eigenen Haus wahrnehmen. Hierfür hat die Kammerversammlung am 10.04.2021 die Satzung der Schlichtungsstelle (abgedruckt im Heft 5/2021) beschlossen. Der neugewählte Vorstand der Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat in seiner ersten Sitzung vom 21.07.2021 Herrn Dr. med. Thomas Langer als Vorsitzenden und Herrn Dr. med. Thomas-Olaf Bittner sowie Frau Ass. jur. Corinna Rutz und Herrn Ass. jur. Tobias Brehme als weitere Mitglieder benannt. Um eine reibungslose Übernahme der Aufgabe zu gewährleisten, konnte die Schlichtungsstelle ihre Tätigkeit damit aufnehmen.

Laufende Verfahren
Bereits laufende Verfahren der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern werden seit dem 01.07.2021 – mit dem Einverständnis der Beteiligten – von uns sukzessive übernommen und abschließend bearbeitet. Hierbei zeichnet sich ab, dass dies einen erheblichen Umfang an Verfahren darstellt. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass die Bearbeitung neben den eingehenden Neuanträgen Zeit in Anspruch nehmen wird.

Neuanträge

Am 01. September 2021 wurde die Online-Plattform zur Antragsstellung freigeschaltet. Das gesamte Schlichtungsverfahren wird auf elektronischem Weg durchgeführt. Dies soll eine zeit- und kosteneffektive Bearbeitung der Anträge sicherstellen.

Weitergehende Informationen
Informationen und Kontaktdaten zur Schlichtungsstelle können Sie hier abrufen: www.aeksa.de/sst

Um Sie umfassend zur Schlichtungsstelle und dessen Verfahren zu informieren, möchte die Ärztekammer Ihnen eine Fortbildungsveranstaltung anbieten. Dazu werden wir Sie auf unserer Website und in der Fortbildungs-App informieren.