müssen den formalen Anforderungen entsprechen

Aus gegebenem Anlass weisen wir an dieser Stelle auf die Einhaltung der formalen Anforderungen an Arzneimittelverordnungen hin.

Die Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) gibt hier konkrete Vorgaben, die zu beachten sind.
Gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 1 AMVV muss die Verschreibung eines Arzneimittels den Namen, die Berufsbezeichnung und die Anschrift des Arztes oder der Ärztin enthalten.
Der Landesapothekerverband berichtete von Problemen mit in Krankenhäusern und Kliniken ausgestellten Rezepten. Oft seien die Unterschriften auf dem Rezept nicht zuzuordnen. Der Versuch des Apothekers den Namen des ausstellenden Arztes oder der ausstellenden Ärztin in der Einrichtung zu erfragen, bleibe oft erfolglos. Im Fall unvollständiger Angaben auf dem Rezept bestehe jedoch für den Apotheker die Gefahr der Beanstandung durch die Krankenkasse und der Nichtbezahlung des abgegebenen Arzneimittels.
Die Verwendung von Arztstempeln, die die o. a. vorgeschriebenen Angaben enthalten, schafft Abhilfe. Neben den Angaben des ausstellenden Arztes oder der ausstellenden Ärztin und seiner/ihrer Unterschrift müssen Arzneimittelverordnungen auch enthalten:

-    das Datum der Ausfertigung,
-    den Name und das Geburtsdatum der Person, für die das Arzneimittel bestimmt ist,
-    die Bezeichnung des Fertigarzneimittels oder des Wirkstoffes einschließlich der Stärke oder, bei einem Arzneimittel, das in der Apotheke hergestellt werden soll, die Zusammensetzung nach Art und Menge oder die Bezeichnung des Fertigarzneimittels, von dem Teilmengen abgegeben werden sollen,
-    die Darreichungsform, sofern dazu die Bezeichnung nach Nummer 4 oder Nummer 4a nicht eindeutig ist,
-    die abzugebende Menge des verschriebenen Arzneimittels,
-    die Gebrauchsanweisung bei Arzneimitteln, die in der Apotheke hergestellt werden sollen,
-    die Gültigkeitsdauer der Verschreibung und
-    die eigenhändige Unterschrift der verschreibenden Person oder, bei Verschreibungen in elektronischer Form, deren qualifizierte elektronische Signatur nach dem Signaturgesetz.

Ass. jur. Kathleen Hoffmann