DGPPN Kongress 2012

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und NervenheilkundeDeutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, 21.-24. November 2012 in Berlin

Der DGPPN-Kongress (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde) fand vom 21. bis 24. November 2012 im ICC in Berlin statt. Das Konzept, immer am gleichen Ort und im gleichen Zeitfenster zu tagen, hat die Teilnehmerzahlen deutlich gesteigert und als größten Psychiatriekongress Europas gefestigt. Vorher gab es Teilnehmerzahlen um 900. Wenn man sich nach Neuorientierung zurecht fand, war dann der Kongress auch schon zu Ende. Es konnten wieder über 9000 Besucher verzeichnet werden, davon über 1000 aus Österreich und der Schweiz. Es fanden über 600 wissenschaftliche Sitzungen statt, davon natürlich viele parallel, wobei es auch nach mehrjährigen Erfahrungen nicht immer gelungen war, die richtige Raumgröße für die unterschiedliche Zahl der  aktuell Interessierten zu finden. Es kamen über 1700 Referenten, Vorsitzende und Posterautoren zu Wort, aus Sachsen-Anhalt gefühlt weniger als in den Vorjahren.

Weiterlesen ...

Wissenschaftliches Festsymposium

60-jähriges Bestehen der Kinderklinik Wernigerode

Am 20. Oktober 2012 fand im Audimax der Hochschule Harz in Wernigerode eine Fortbildungsveranstaltung der besonderen Art statt. Anlass war das 60-jährige Bestehen der Kinderklinik in Wernigerode.

Weiterlesen ...

Schmerz und Funktion

Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.4. Magdeburger Neuraltherapeutischer Weiterbildungskurs

Gemeinsame Veranstaltung des Regionalen Schmerzzentrums Magdeburg der DGS e.V., der Akademie für Schmerztherapie Sachsen-Anhalt und des Anatomischen Institutes Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Weiterlesen ...

Interdisziplinäre Transplantationskonferenz eingeführt

BundesärztekammerIm Spitzengespräch mit Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr vom 27. August 2012 wurde als eine wesentliche Forderung zur Gewährleistung eines Mehraugenprinzips für die Anmeldung und Betreuung von Patienten der Warteliste die zeitnahe Einrichtung von interdisziplinären Transplantationskonferenzen vereinbart. Dazu ergänzt die Bundesärztekammer ihre Richtlinien nach § 16 TPG.

Weiterlesen ...