DGPPN Kongress 2014

Logo der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und NervenheilkundeDeutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, 26. bis 29. November 2014 in Berlin

Der letztjährige DGPPN-Kongress fand vom 26. bis 29. November 2014 in Berlin erstmalig im City-Cube statt. Das inzwischen den häufig jahrelang wiederkehrenden Teilnehmern gut bekannte ICC ist bis auf Weiteres ungenutzt geschlossen. Warum in der deutschen Hauptstadt  ein englischer Name herhalten muss, hat sich dem Referenten nicht erschlossen. In dem rationalen Betonbau galt es zunächst, sich erst einmal umzuorientieren. Die journalistischen Arbeitsbedingungen haben sich dort keinesfalls verbessert. Wie in den letzten Jahren war es jedoch Europas größte Fachtagung im Bereich der psychischen Erkrankungen. In über 600 Einzelveranstaltungen standen mehr als 1600 renommierte Referentinnen zur Verfügung.

Weiterlesen ...

65. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie

Logo der Arbeitsgemeinschaft für KieferchirurgieSehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, die 65. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie widmet sich vom 14.-15. Mai 2015 in Bad Homburg den Leitthemen „Interdisziplinäre zahnärztlich-chirurgische Therapie des Kindes“ und „Nervverletzung: Diagnostik und Therapie“. Die Disputationes beschäftigen sich in diesem Jahr wie-derum mit zwei Themen, die für die/den chirurgisch tätige/n Kollegin/Kollegen eine hohe klinische Relevanz aufweisen: „Socket Preservation“ und „Entfernung von Osteosynthesematerial“.

Weiterlesen ...

Bundesweite Initiative zur berufsbezogenen Deutschförderung von internationalen Ärztinnen und Ärzten (ESF-BAMF-Programm)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Sozialfond (ESF) bundesweit die Finanzierung von Fachsprachkursen für internationale Ärztinnen und Ärzte an.

Dieses Programm ist 1. an angestellte Ärztinnen und Ärzte mit deutscher Approbation adressiert, die bestrebt sind, ihre berufsbezogenen Deutsch- und Fachsprachenkenntnisse zu verbessern sowie 2. an Ärztinnen und Ärzte mit geringen berufsbezogenen Deutschkenntnissen, die die Erteilung der Approbation und eine Anstellung in Deutschland beabsichtigen.

Weiterführende Informationen sowie Antragsformulare und Vordrucke können Sie hier abrufen:
www.t1p.de/ESF-BAMF-Programm

Unberührt davon bleibt die Absolvierung des vorgeschriebenen „Deutsch-Sprachtests“ als Voraussetzung für die Erteilung der Approbation und der Berufserlaubnis als Arzt und Ärztin in Sachsen-Anhalt.

Fachwörterbuch Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie

Logo des Robert-Koch-InstitutsFachwörter – Definitionen – Interpretationen

Was ist ein Ausscheider? Was ist ein Biofilm? Wie wird Infektionsepidemiologie definiert? Was ist mit dem Begriff Seuche gemeint. Was bedeutet Zoonose? Das Robert Koch-Institut, das nationale Public-Health-Institut, hat ein Fachwörterbuch vorgelegt, in dem Fachwörter und Bezeichnungen aus Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie definiert sind. Auch Zusammenhänge und Entwicklungen des Sprachgebrauchs werden verdeutlicht und die englische Bezeichnung aufgeführt. Ein Sachregister erleichtert das rasche Auffinden gesuchter Termini. Ausgewählte Informationsquellen im Anhang können der vertiefenden Beschäftigung mit der Thematik dienen.

Weiterlesen ...

Wenn jede Minute zählt - DRF Luftrettung bundesweit 35.368-mal im Einsatz

Logo der DRF LuftrettungEin Schüler wird mit seinem Fahrrad in Sachsen-Anhalt von einem Pkw erfasst. Auf Sylt erleidet ein Urlauber einen Schlaganfall und muss dringend in eine Spezialklinik transportiert werden. Eine junge Frau wird in Bayern durch eine Gasexplosion in ihrer Küche lebensgefährlich verletzt. Patienten, wie diesen, schnellstmöglich notärztliche Hilfe zu bringen, ist die Aufgabe der DRF Luftrettung. 2014 wurden ihre rot-weißen Hubschrauber zu 35.368 Einsätzen alarmiert. Insgesamt 536 mehr Einsätze als 2013 leisteten die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung an bundesweit 28 Stationen.

Weiterlesen ...