Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Sozialfond (ESF) bundesweit die Finanzierung von Fachsprachkursen für internationale Ärztinnen und Ärzte an.

Dieses Programm ist 1. an angestellte Ärztinnen und Ärzte mit deutscher Approbation adressiert, die bestrebt sind, ihre berufsbezogenen Deutsch- und Fachsprachenkenntnisse zu verbessern sowie 2. an Ärztinnen und Ärzte mit geringen berufsbezogenen Deutschkenntnissen, die die Erteilung der Approbation und eine Anstellung in Deutschland beabsichtigen.

Weiterführende Informationen sowie Antragsformulare und Vordrucke können Sie hier abrufen:
www.t1p.de/ESF-BAMF-Programm

Unberührt davon bleibt die Absolvierung des vorgeschriebenen „Deutsch-Sprachtests“ als Voraussetzung für die Erteilung der Approbation und der Berufserlaubnis als Arzt und Ärztin in Sachsen-Anhalt.