Logo Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO)Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) stellt die Ergebnisse der externen vergleichenden Qualitätssicherung der Transplantationszentren auf ihrer Homepage unter www.dso.de zum Download bereit. Durch zusätzliche Grafiken und die Möglichkeit, die Berichte nicht nur nach Transplantationszentren, sondern auch gebündelt nach DSO-Regionen, nach Bundesländern oder nach Organen aufzurufen, werden die Informationen anschaulicher und leichter zugänglich.

Die Qualitätsberichte, die als Ergänzungsberichte zum Tätigkeitsbericht 2013 erscheinen, ermöglichen es der Öffentlichkeit, betroffenen Patienten und Patientinnen sowie ihren Angehörigen, sich über die Ergebnisqualität jedes Transplantationszentrums im Jahr der jeweiligen Datenerfassung zu informieren. Um die präsentierten Ergebnisse besser verständlich zu machen, wurden sie durch anschauliche Grafiken ergänzt. Die Grafiken erleichtern auch den Vergleich zwischen den Transplantationszentren. Die Berichte beruhen auf den Untersuchungen der externen vergleichenden Qualitätssicherung durch das AQUA-Institut* und enthalten Angaben zu den Ergebnissen der Transplantationen, zur Nachbetreuung von Lebendspenden und zu den durchgeführten Maßnahmen der Qualitätssicherung.

„Für die DSO als Koordinierungsstelle für die Organspende ist die Qualitätssicherung innerhalb des Organspende- und Transplantationsprozesses von großer Bedeutung. Sie trägt wesentlich zur Sicherheit und zum Langzeiterfolg von Transplantationen bei“, erklärte Dr. med. Axel Rahmel, Medizinischer Vorstand der DSO. „Die transparente und verständliche Darstellung der Qualität der Transplantationsergebnisse sind insbesondere für die Betroffenen und ihre Angehörigen wichtig, denn sie liefern unterstützende Informationen im Vorfeld einer Transplantation.“ Die Transplantation ist ein etabliertes Behandlungsverfahren, das in etwa 50 Kliniken in Deutschland praktiziert wird. Die DSO bietet auf ihrer Website die Tätigkeitsberichte der Transplantationszentren nach § 11 Abs. 5 TPG zum Download an. Darin wird die Transplantationstätigkeit der Zentren in Zahlen dargestellt.
Seit 2007 beinhalten die Tätigkeitsberichte auch die externe vergleichende Qualitätssicherung, die seit dem Berichtsjahr 2012 in einem separaten Bericht dargestellt wird. Die dargestellten Daten sind ein Auszug aus den Qualitätsberichten der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4SGB V.

Die DSO ist die Koordinierungsstelle für die postmortale Organspende gemäß TPG. Die DSO bietet den rund 1.300 Entnahmekrankenhäusern in Deutschland umfassende Dienstleistungen bei den Abläufen der Organspende an. Dazu gehören die organisatorische Unterstützung bei der qualifizierten Feststellung des Todes durch den irreversiblen Ausfall aller Hirnfunktionen, die Teilnahme am Gespräch mit den Angehörigen, die medizinischen Maßnahmen zur Erhaltung von Organen und zum Schutz der Organempfänger sowie die Koordinierung der Organentnahme und des Transports der Organe zum Transplantationszentrum.

*Website des AQUA-Instituts:
https://www.aqua-institut.de/

| Pi DSO