Logo Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V.Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e. V. (SpiFa) hat kürzlich den Medizinisch-Ökonomischen Fußabdruck der deutschen Fachärzte veröffentlicht.

„Politik und Selbstverwaltung neigen dazu, die Leistung der Fachärzte unter reinen Gesundheitskostenaspekten zu beurteilen“, begründet der Vorstandsvorsitzende des SpiFa e. V., Dr. Dirk Heinrich, die Publikation. „Sie vernachlässigen, dass der Beitrag der Fachärzte aus zwei Säulen besteht: Einmal die hochwertige medizinische Versorgung auf einem weltweit führenden Standard und auf der anderen Seite die beachtliche Leistung als Wirtschaftsfaktor, in dem der Facharzt als Unternehmer und Arbeitsplatzgarant eine bedeutende Rolle für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland einnimmt.“

Der SpiFa e. V. hat mit der Veröffentlichung des Medizinisch-Ökonomischen Fußabdrucks der Fachärzte erstmalig deren Gesamtleistung dargestellt. Er ist eine selbstbewusste Beschreibung dessen, was die Fachärzteschaft über die hochwertige medizinische Versorgung hinaus leistet.

Er ist abrufbar unter:
https://www.spifa.de/spitzenverband-fachaerzte/medizinisch-oekonomischer-fussabdruck.php?log=1#top