Neue ÄZQ-Kurzinformation: Schnarchen – Was hilft gegen das nächtliche Sägen?Die neue Kurzinformation ist heute erschienen. Sie gibt einen verständlichen und kompakten Überblick über Ursachen, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten des einfachen Schnarchens. In vielen Schlafzimmern gibt es nachts ein Sägekonzert. Das kann vor allem die Partnerin oder den Partner zur Verzweiflung bringen. Wer sich umhört und umschaut, findet viele Tipps und Hilfsmittel gegen das Schnarchen. Doch vieles ist teuer. Hinzu kommt, dass die Wirksamkeit von vielen Angeboten bisher kaum oder noch gar nicht in Studien untersucht wurde.

Vor diesem Hintergrund hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) ein kurzes Informationsblatt entwickelt. Es beschreibt Ursachen und Risikofaktoren. Außerdem erfahren Interessierte, welche Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten Fachleute aufgrund aktueller Erkenntnisse beim einfachen Schnarchen empfehlen. Praxen und Kliniken können die Kurzinformation kostenlos ausdrucken und auslegen sowie an Patientinnen, Patienten oder Interessierte weitergeben.

Hintergrund
Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) entwickelt im Auftrag von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Bundesärztekammer (BÄK) Kurzinformationen. Sie informieren auf zwei Seiten in allgemein verständlicher Sprache über Erkrankungen oder Gesundheitsthemen. Alle Texte sind evidenzbasiert und wurden nach einer strengen Methodik entwickelt.

Im Internet
Die neue Kurzinformation steht zum kostenlosen Download bereit:
Schnarchen – was hilft gegen das nächtliche Sägen?: https://t1p.de/schnarchen
Methodik und Quellen: https://t1p.de/schnarchen-doku
Weitere Kurzinformationen im Portal Patienten-Information: https://www.patienten-information.de/

| Pi und Cover: äzq