Rote-Hand-Brief zu Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten, Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten Ch.-B.: JDSB18014-A: Fehlerhafte Angabe der Stärke auf der Faltschachtel kann zu einer verstärkten Blutdrucksenkung und Diurese führen

Der Hersteller ruft in Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern die Charge JDSB18014-A des Präparats Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten 98 Tabletten (PZN 11354037), Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten (PZN 11354008) zurück.

Weiterlesen ...

Aktuell informieren wir Sie in der Zeitschrift Arzneiverordnung in der Praxis (AVP) – vorab online – in der Rubrik „Neue Arzneimittel“ über folgendes Arzneimittel: Galcanezumab (Emgality®)

▶ Galcanezumab (Emgality®) ▼

Galcanezumab ist zur Migräneprophylaxe bei Erwachsenen mit mindestens vier Migränetagen pro Monat zugelassen. Galcanezumab ist der zweite monoklonale Antikörper, der sich spezifisch gegen das Migräne auslösende Neuropeptid Calcitonin-Gene-Related-Peptide (CGRP) richtet. Im Vergleich zu Placebo reduziert Galcanezumab statistisch signifikant die durchschnittlichen Migränetage um 3,7–4 Tage pro Monat bei episodischer Migräne und um 4,3–4,7 Tage pro Monat bei chronischer Migräne.

Weiterlesen ...

ACE-Hemmer und Lungenkrebs: Kausalzusammenhang nach Bewertung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur nicht belegt

ACE-Hemmer werden unter anderem angewendet zur Behandlung von Hypertonie, Herzinsuffizienz und renalen Komplikationen des Diabetes mellitus. In einer epidemiologischen Studie wurde kürzlich über ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko im Zusammenhang mit ACE-Hemmern berichtet (1). Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat daraufhin das Risiko überprüft und sieht derzeit keinen regulatorischen Handlungsbedarf (2).

Weiterlesen ...