Rote-Hand-Brief zu Xeljanz® (Tofacitinib) ▼:

Erste Ergebnisse einer klinischen Studie deuten auf ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse und maligne Erkrankungen (ohne NMSC) bei der Verwendung von Tofacitinib im Vergleich zu TNF-alpha-Inhibitoren. Vorläufige Daten aus einer klinischen Studie mit Patienten mit rheumatoider Arthritis deuten auf ein höheres Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse und maligne Erkrankungen (außer nicht-melanozytärer Hautkrebs, NMSC) im Zusammenhang mit Tofacitinib im Vergleich zu einem TNF-Inhibitor hin.

Weiterlesen ...

Information des Paul-Ehrlich-Instituts zum COVID-19-Impfstoff AstraZeneca: Ergebnis der Sicherheitsbewertung: Der Impfstoff ist sicher und wirksam im Kampf gegen COVID-19

Nach Fallberichten von Thrombosen in Verbindung mit einer Thrombozytopie war die Verimpfung des COVID-19-Impfstoffs von AstraZenca in Deutschland vorübergehend ausgesetzt worden (vgl. Drug Safety Mail 2021-16). Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) bestätigt nun das positive Nutzen-Risiko-Verhältnis des COVID-19-Impfstoffs von AstraZeneca. Die Impfung mit diesem Impfstoff wird in Deutschland ab dem 19.03.2021 wieder aufgenommen.

Weiterlesen ...