21.01.2013 – Rote-Hand-Brief zu Tredaptive® (Nikotinsäure/Laropiprant): Einstellung des Vertriebs - Behandlung muss beendet werden

Im Dezember 2012 (Drug Safety Mail 2013-01) hat der Hersteller über neue Daten aus der kardiovaskulären Endpunktstudie HPS2-THRIVE informiert. Nach gründlicher Prüfung ist die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zu dem Schluss gekommen, dass der Nutzen von Tredaptive® die Risiken nicht mehr überwiegt. Der Vertrieb von Tredaptive® wurde daraufhin zum 21.01.2013 eingestellt.

Tredaptive® sollte nicht weiter verordnet werden. Ärzte sollten die Therapie ihrer Patienten auf eine Behandlung mit Tredaptive® hin durchsehen, um diese Behandlung zu beenden. Apotheker sollten Patienten mit einem Rezept für Tredaptive® an den behandelnden Arzt verweisen.

Rote-Hand-Brief zu Tredaptive® vom 21.01.2013