▶ Icosapent-Ethyl (Vazkepa®) ▼

Zugelassen zur Reduzierung des Risikos für kardiovaskuläre Ereignisse bei mit Statinen behandelten erwachsenen Patienten mit hohem kardiovaskularem Risiko und erhöhten Triglyceridwerten (≥ 150 mg/dl [≥ 1,7 mmol/l]) sowie nachgewiesener kardiovaskulärer Erkrankung oder Diabetes und mindestens einem weiteren kardiovaskularen Risikofaktor.

Die Zulassungsstudie von Icosapent-Ethyl unterscheidet sich sowohl durch das Prüfpräparat (Ethylester hochdosierter Eicosapentaensäure) als auch durch den Komparator (Mineralöl) von den bisherigen Studien zu Omega-3-Fettsäuren. Im Vergleich zur Kontrollgruppe waren unter Icosapent-Ethyl kardiovaskuläre Ereignisse (kombinierter Endpunkt aus kardiovaskulären Todesfällen, nichttödlichen Myokardinfarkten und Schlaganfällen) signifikant reduziert. Die Relevanz negativer Auswirkungen von Mineralöl auf kardiovaskuläre Ereignisse ist unklar.

„Neue Arzneimittel“ ist eine Information der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) zu neu zugelassenen Arzneimitteln oder zu neu zugelassenen Indikationen. Ziel ist es, den Ärzten zeitnah Informationen zu diesen Arzneimitteln zur Verfügung zu stellen, zunächst bei Markteinführung sowie nach der frühen Nutzenbewertung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) (§ 35a Absatz 1 SGB V). Auf unserer Website können Sie unter der Rubrik „Neue Arzneimittel“ alle bisher erschienenen Ausgaben abrufen.