Der Zulassungsinhaber informiert über eine inkorrekte Farbkodierung der Kunststoffampullen in Bezug auf die Angabe 20 mg/ml und die Konzentrationsangabe (2 %) bei sechs Chargen von Mecain® (Mepivacain) 20 mg/ml Injektionslösung. Durch die gleiche gelbe Farbkodierung sind Verwechslungen mit Mecain® 10 mg/ml Injektionslösung möglich. Die fehlerhafte Farbkodierung betrifft die Kunststoffampullen, die Farbkodierung auf der Faltschachtel Mecain® 20 mg/ml Injektionslösung ist korrekt (grau). Betroffen sind folgende Chargen:

  • 1935603001
  • 1935603002
  • 1936303001
  • 2148301301
  • 2148301302
  • 2148301303

Die aufgedruckte Konzentration sollte besonders beachtet werden. Mecain® 20 mg/ml Injektionslösung wird angewendet zur lokalen und regionalen Nervenblockade. Ein Rückruf oder eine Rücknahme der betroffenen Packungen ist aktuell nicht vorgesehen.

▶ Informationsschreiben zu Mecain® 20 mg/ml Injektionslösung vom Juli 2022

Bitte teilen Sie der AkdÄ beobachtete Nebenwirkungen und Medikationsfehler (auch Verdachtsfälle) mit. Die Formulare finden Sie auf der Webseite der AkdÄ.