Anlässlich eines Berichts an die AkdÄ über die intraossäre Lidocain-Injektion zur Analgesie bei einem Säugling wird in einer Bekanntgabe im Deutschen Ärzteblatt die intraossäre Gabe von Lidocain zur Schmerzbehandlung bei pädiatrischen Patienten im Rahmen des Off-Label-Use näher beleuchtet.

Die intraossäre Off-Label-Applikation von Lidocain zur „lokal-systemischen“ Schmerzbehandlung bei pädiatrischen Patienten ist wissenschaftlich nicht fundiert. Sie sollte nicht angewendet werden, da sie die Sicherheit von Kindern gefährden kann und alternative, besser untersuchte Wirkstoffe zur Verfügung stehen.

▶ Mitteilung der AkdÄ im Deutschen Ärzteblatt vom 02.12.2022

Bitte teilen Sie der AkdÄ beobachtete Nebenwirkungen und Medikationsfehler (auch Verdachtsfälle) mit. Die Formulare finden Sie auf der Webseite der AkdÄ.