Die Abteilung Fortbildung

(v. l.): Kerstin Bauer, Thomas Zacharias, Birgit Stahl, Jana Barnau, Holger Lögler, Fabian Wolff
(v. l.): Kerstin Bauer, Thomas Zacharias, Birgit Stahl, Jana Barnau, Holger Lögler, Fabian Wolff

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt stellt sich vor

Die kontinuierliche Fortbildung von Ärztinnen und Ärzten mit dem Ziel, eine qualitativ hochwertige Versorgung von Patienten gewährleisten zu können, zählt gemäß Berufsordnung zu den ärztlichen Berufspflichten.

Durch die Abteilung Fortbildung werden die Vorgaben der Fortbildungsordnung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt umgesetzt.

Weiterlesen ...

Ausbildungsinformationen

 
Das Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert:

Medizinische Fachangestellte sind oft die ersten wichtigen Kontaktpersonen für die Patientinnen/Patienten. Sie bilden die Schnittstelle zwischen Ärztin/Arzt und Patientin/Patient, Technik und Mensch. Sie arbeiten als fester Bestandteil des Praxisteams interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammen.

Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten ist staatlich anerkannt und nach dem Berufsbildungsgesetz durch die Ausbildungsordnung geregelt. Gegenstand der Berufsausbildung sind die in der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten festgelegten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Ärztekammer ist die zuständige Stelle für die Ausbildung der MFA und nimmt u. a. Informations-, Beratungs-, Aufsichts- und Prüfungsfunktionen wahr.

Weiterlesen ...

Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Telefonische Sprechzeiten der Abteilung Weiterbildung: Mo. bis Do. 10–12 Uhr und 14–16 Uhr

Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg in der weiteren ärztlichen Tätigkeit.

Im Monat Februar konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen:

Facharzt für Allgemeinmedizin
Sven Hartmann, Magdeburg
Dr. med. Gesine Jetschmann,
Dessau-Roßlau
Malte Wellhausen, Magdeburg

Facharzt für Anästhesiologie
Hadel Daghmeh, Magdeburg
Shkelqim Reci, Merseburg

Weiterlesen ...

Die Abteilung Qualitätssicherung

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt stellt sich vor

In der Abteilung Qualitätssicherung werden qualitätssichernde Aktivitäten, die von der Ärztekammer selbst oder als gesetzlich geregelte oder vertraglich vereinbarte Auftragsleistung durchgeführt werden, gebündelt. Diese Aktivitäten möchten wir nachfolgend kurz vorstellen.

(v. l.) Christian Denecke, Evelyn Kranke, Dr. Manuela Wolf, Elke Menzel, Sarah Schliefke und Silvia Schumann
(v. l.) Christian Denecke, Evelyn Kranke, Dr. Manuela Wolf, Elke Menzel, Sarah Schliefke und Silvia Schumann (es fehlt: Franziska Jaberin)

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Dr. Manuela Wolf Abteilungsleitung
Evelyn Kranke   Geschäftsstelle der LAG
Christian Denecke Geschäftsstelle der LAG
Franziska Jaberin  Geschäftsstelle der LAG
Sarah Schliefke  Geschäftsstelle der LAG
Elke Menzel Ärztliche Stellen
Silvia Schumann Ärztliche Stellen

 

Weiterlesen ...

Externe Qualitätssicherung gem. SGB V

unter Vertragsbeteiligung der Ärztekammer in Sachsen-Anhalt von 2001 – 2021

Auf Initiative einiger Landesärztekammern wurden Maßnahmen der externen Qualitätssicherung in der stationären Versorgung bereits lange vor der 1998 durch das „Gesetz zur Strukturreform im Gesundheitswesen" eingeleiteten Gesundheitsreform begonnen. Dazu gehörte beispielsweise die seit den 1970er Jahren in Bayern etablierte Perinatal- und Neonatalerhebung, die in der Folge von weiteren Bundesländern übernommen wurde. Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt (ÄKSA) implementierte 1993 im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes mit den Landesverbänden der Krankenkassen und der Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt (KGSAN) auf freiwilliger Basis die Einführung der externen Qualitätssicherung (QS) Chirurgie, Neonatologie und Perinatologie. Die Beteiligung der Krankenhäuser lag bei 100 %.

Weiterlesen ...