Das Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert



Zwischenprüfung Frühjahr 2023

Die Zwischenprüfung ist die erste Prüfung, die Auszubildende und Umschüler in der dualen Ausbildung bzw. Umschulung ablegen müssen. Die Teilnahme an dieser Prüfung ist nach der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten und nach dem Berufsbildungsgesetz eine der Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an der Abschlussprüfung.

Die nächste Zwischenprüfung wird am 14.03.2023 um 14:00 Uhr in den Räumen im Haus der Heilberufe in Magdeburg und in den berufsbildenden Schulen Dessau-Roßlau, Halberstadt und Halle (Saale) stattfinden.

Die Anmeldung muss spätestens bis zum 15.01.2023 erfolgt sein. Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Weiterlesen ...

Erfahrungen der Rehabilitation von Long- und Post-COVID-Patienten

Nach akuter Covid-19-Infektion können bei Betroffenen länger bestehende Beschwerden auftreten, die als „Long-COVID“ (Auftreten innerhalb der ersten 12 Wochen nach der Erkrankung) oder „Post-COVID“ (Beschwerden über diesen Zeitraum hinaus) bezeichnet werden.

Mindestens 10 % der Covid-19-Patienten berichten über verschiedenste Einzelsymptome oder Symptomkomplexe als Folge der Infektion, die Studienlage zur Prävalenz von anhaltenden Beschwerden ist weiterhin unsicher. Dabei sind neu auftgetretene gesundheitliche Einschränkungen von einer Verschlechterung von vorbestehenden Grunderkrankungen abzugrenzen.

Aus zweieinhalb Jahren Erfahrungen der Rehabilitation dieser Patienten (n = ca. 1000) in unserer pneumologischen Abteilung sollen folgend aus einer Analyse im Zeitraum November 2021 bis April 2022 (n = 268) sicher nicht evidenzbasierte, aber pragmatische Hinweise für den Umgang mit diesem vielgestaltigen Syndrom abgeleitet werden. Patienten, die zur pulmologischen Rehabilitation eingewiesen werden, sind selektioniert. Die Gruppe der betrachteten Long-COVID-Rehabilitanden (n = 46) ist klein, daher sind Verallgemeinerungen sehr vorsichtig zu werten. Wir beziehen uns hauptsächlich auf die Post-COVID-Rehabilitanden (n = 222).

Weiterlesen ...

Ärztliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Telefonische Sprechzeiten der Abteilung Weiterbildung: Mo. bis Do. 10–12 Uhr und 14–16 Uhr

Monatlich möchten wir an dieser Stelle die Ärztinnen und Ärzte benennen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung an der Ärztekammer Sachsen-Anhalt abgelegt haben. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg in der weiteren ärztlichen Tätigkeit.

Im Monat August konnten wir folgende Ärztinnen und Ärzte zum Erwerb des Facharztes beglückwünschen:

Facharzt für Allgemeinmedizin
Maxi Janitschke, Halle (Saale)
Dr. med. Johanna Weiß, Halle (Saale)

Facharzt für Anästhesiologie
Dr. med. Miriam Klimak, Magdeburg
Aniuska Gizet Rueda Perez, Magdeburg
Roberto Sciolan, Magdeburg

Weiterlesen ...

Die Rechtsabteilung

v. l.: Frau Zedler, Frau Bösenberg, Frau Holst, Frau Schröder, Herr Brehme, Frau Rutz
v. l.: Frau Zedler, Frau Bösenberg, Frau Holst, Frau Schröder, Herr Brehme, Frau Rutz

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt stellt sich vor:

Unter der Leitung von Frau Holst sind in der Rechtsabteilung als Juristinnen und Juristen Herr Brehme, Frau Lika-Heinemann, Frau Rutz und Herr Trautmann tätig. Die Sachbearbeitung übernehmen Frau Bösenberg, Frau Schröder und Frau Zedler. Sie stehen allen Kammermitgliedern als Anlaufstelle für rechtliche Fragen zur Verfügung. Ihre Aufgaben sind vielfältig.

Die Rechtsabteilung berät die Organe und Ausschüsse in eigenen Angelegenheiten und begleitet Gesetzgebungsvorhaben. Zum Aufgabenbereich gehören die organisationsrechtlichen Fragen der Ärztekammer auf der Grundlage der Gesetze, Satzungen und internen Dienstanweisungen und die laufende rechtliche Beratung der anderen Abteilungen und Referate wie auch die Sitzungsvertretung vor Gericht, insbesondere vor den Berufs- und Verwaltungsgerichten. Der Schlichtungsausschuss nach dem Arbeitsgerichtsgesetz und die Ethikkommission werden mit juristischem Sachverstand unterstützt.

Weiterlesen ...

31. Fortbildungstag der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Dr. med. Peter Trommler (hinten rechts, stehend), Beiratsvorsitzender
Dr. med. Peter Trommler (hinten rechts, stehend), Beiratsvorsitzender

Der Fortbildungstag am 03.09.2022 wurde erstmals in hybrider Form angeboten. Das Thema „Infektionen mit SARS-CoV-2 – Auswirkungen auf die Patientengesundheit“ stieß auf großes Interesse, was sich in einer entsprechenden Anzahl an Teilnehmern widerspiegelte.

Prof. Dr. med. Uwe Ebmeyer, Präsident der Ärztekammer, wies in seinem Grußwort auf die bestehende hohe Belastung des Gesundheitssystems trotz aktuell rückläufiger Fallzahlen hin und skizzierte den Verlauf der Pandemie seit erstmaligem Auftreten in Deutschland. Als Beiratsvorsitzender nahm Dr. med. Peter Trommler in seinen einleitenden Worten Bezug auf die derzeitige Situation in Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen ...