Bekanntmachung zur Wahl der Kammerversammlung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

für die VIII. Wahlperiode (2021-2026)

I. Ich gebe gemäß § 8 der Wahlordnung, beschlossen von der Kammerversammlung am 17.04.2004 (Ärzteblatt Sachsen-Anhalt 10/2004, S. 6ff), zuletzt geändert durch die 4. Satzung zur Änderung der Wahlordnung, beschlossen am 29.04.2020 (Ärzteblatt Sachsen-Anhalt 06/2020, S. 12f) bekannt:

1. Dauer und Ende der Wahlzeit gemäß § 5 Abs. 1 Wahlordnung: 01.03.2021 bis 25.03.2021, 16.00 Uhr

Weiterlesen ...

Tätigkeitsbericht 2019 online

Die Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Simone Heinemann-Meerz, hat den Tätigkeitsbericht der Ärztekammer Sachsen-Anhalt für das Jahr 2019 vorgelegt. Er steht allen Interessierten auf der Website der Ärztekammer Sachsen-Anhalt unter folgendem Link zur Verfügung: www.t1p.de/tb2109

Warnung vor angeblichen Anrufen des Versorgungswerkes

Die Ärztekammer ist über Anrufe informiert worden, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter des Versorgungswerkes (etwa: „Service-Center des Ärztlichen Versorgungswerkes“) vorgestellt haben. Unter dem Hinweis eines möglichen fehlenden Versicherungsschutzes bei Infektionskrankheiten wird zunächst ein erneuter Rückruftermin vereinbart.
Die Ärzteversorgung kann derartige Anrufe ausschließen. Es muss daher von unseriösen Anrufen ausgegangen werden. Nähere Informationen liegen der Ärztekammer zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht vor. Ergänzende Informationen werden wir auf unserer Internetseite (www.aeksa.de) veröffentlichen.

Das Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert

Eine Abschlussprüfung unter Corona-Bedingungen

Die Pandemielage hat die Ärztekammer vor große Herausforderungen hinsichtlich der Abschlussprüfungen für die Medizinischen Fachangestellten gestellt. Um die schriftlichen und praktischen Prüfungen in diesen besonderen Zeiten durchzuführen, waren im Vorfeld viele Gespräche und Informationen notwendig. In Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt und dem Gesundheitsamt der Stadt Magdeburg fanden diese wie geplant im Haus der Heilberufe in Magdeburg statt.

Die Prüfungen wurden unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und der Maßnahmen der Kontaktminimierung durchgeführt, so wurden Prüfungsräume den Pandemievorgaben angepasst, Material für Hygienemaßnahmen bereitgestellt, Prüfer, Prüflinge und Aufsichtspersonal trugen einen Mund-Nase-Schutz.

Weiterlesen ...

Der elektronische Arztausweis - Das Instrument zur digitalen Gesundheitsversorgung

Zahlreiche digitale Anwendungen in der Patientenversorgung stehen vor der Tür. Um diese Anwendungen nutzen zu können, benötigen Ärztinnen und Ärzte einen elektronischen Arztausweis. Drei digitale Startanwendungen der Telematikinfrastruktur sollen künftig einer besseren ärztlichen Information und Kommunikation dienen: das Notfallfalldatenmanagement (NFDM), der elektronische Medikationsplan (eMP) und die Kommunikation im Medizinwesen (KIM) (siehe unten). Für die Nutzung dieser medizinischen Anwendungen macht der Gesetzgeber hierbei eine grundsätzliche Vorgabe: den elektronischen Arztausweis. Damit wird sichergestellt, dass nur berechtigte Personen auf die medizinischen Daten des Versicherten zugreifen können.

Weiterlesen ...