Die Weiterbildungsordnung 2020 der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Erfüllung der Voraussetzungen zur Erlangung der erforderlichen Fachkunden im gesetzlich geregelten Strahlenschutz für eine Prüfungszulassung

Für eine Prüfungszulassung sind in 20 Facharztbezeichnungen (FA) und einem Schwerpunkt (SP)

(Chirurgie: FA Allgemeinchirurgie, FA Gefäßchirurgie, FA Herzchirurgie, FA Kinder- und Jugendchirurgie, FA Orthopädie und Unfallchirurgie, FA Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, FA Thoraxchirurgie, FA Viszeralchirurgie,
Innere Medizin: FA Innere Medizin und Angiologie, FA Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie, FA Innere Medizin und Gastroenterologie, FA Innere Medizin und Kardiologie, FA Innere Medizin und Pneumologie, FA Innere Medizin und Rheumatologie,

Weiterlesen ...

Referat „Ausbildung zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert: Rund um die Zwischenprüfung

Die Zwischenprüfung ist die erste Prüfung, die die Auszubildenden in der dualen Ausbildung ablegen müssen. Die Teilnahme an dieser Prüfung ist nach der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten und nach dem Berufsbildungsgesetz eine der Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an der Abschlussprüfung.

In Sachsen-Anhalt findet sie an einem Dienstagnachmittag im Frühjahr oder Herbst des zweiten Ausbildungsjahres statt und umfasst 120 Minuten. An diesem Tag finden vorher der planmäßige Berufsschulunterricht bzw. die normale Arbeitszeit in der ausbildenden Praxis statt.

Weiterlesen ...

Die Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie lädt in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum des Universitätsklinikums Magdeburg A. ö. R. zur folgenden interdisziplinären Schmerzkonferenz ein:

27.09.2021 | Dr. M. Brinkers, Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie Magdeburg, Schmerzambulanz

 „Praktische Beispiele zur Anatomie bei Schmerzpatienten“

Ort: Schmerzambulanz/Hs. 39 | Zeit: 15.00 Uhr

Anmeldung erwünscht unter: Tel.: 0391/6713-350, Fax: 0391/6713-971
Die Konferenz wird von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt für die Erlangung des Fortbildungszertifikates mit 3 Punkten gewertet.

Regionale Qualitätskonferenzen, Rückmeldeberichte, SaaS – das Krebsregister verstetigt seinen Output

Mit großem Erfolg wurden die regionalen Qualitätskonferenzen des Klinischen Krebsregisters Sachsen-Anhalt fortgesetzt. Dieses Mal fand die Veranstaltung am Tumorzentrum Anhalt am Städtischen Klinikum Dessau statt und wurde in bewährter Hybridform durchgeführt.

Zu den Aufgaben klinischer Krebsregister gehört die Initiierung und Begleitung regionaler Qualitätskonferenzen, um den Leistungserbringenden eine Rückschau auf gesendete Meldungen zu erbringen und sie in die Arbeit des klinischen Krebsregisters Sachsen-Anhalt umfänglich einzubeziehen. Qualitätskonferenzen dienen der Förderung interdisziplinärer, patientenbezogener und sektorenübergreifender Zusammenarbeit. Fragen der Datenqualität werden ebenso besprochen wie verschiedene Qualitätsindikatoren oder die Behandlungswege während einer Krebserkrankung.

Weiterlesen ...