„Entzündungen verstehen – Volkskrankheiten heilen“. Magdeburger Mediziner und Wissenschaftler erforschen die Zellkommunikation im Immunsystem.

Logo der Sachsen-Anhalt Investitions- und MarketinggesellschaftErfolg für Magdeburger Wissenschaftler!

Das menschliche Immunsystem ist eine komplexe Einsatzzentrale. Droht Gefahr durch unerwünschte Eindringlinge wie Bakterien oder Viren, so sendet es Alarmsignale aus und Botenstoffe in Bewegung, um sie abzuwehren. Wenn es allerdings zu Fehlinformationen unter den Immunzellen kommt, richtet sich diese Abwehrreaktion im schlimmsten Fall gegen den eigenen Körper. Die Folgen sind Entzündungen. „Es ist erwiesen“, sagt Prof. Dr. Burkhart Schraven, „dass Entzündungen für die sogenannten Volkskrankheiten wie Rheuma, Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Magen- und Darmerkrankungen oder Nierenversagen verantwortlich sind. Chronische Entzündungen können auch die Ursache für Krebs sein.“ Schraven ist Direktor des Instituts für Molekulare und Klinische Immunologie am Universitätsklinikum Magdeburg und Sprecher des interdisziplinären Sonderforschungsbereiches „SFB 854“. Hinter dieser Zahl verbirgt sich das Thema „Molekulare Organisation der zellulären Kommunikation im Immunsystem“.

Weiterlesen ...

Neuer Chirurg in der PoliReil

Ab 1. April 2014 ist die Chirurgische Praxis in der PoliReil neu mit Dr. med. Stefan Hanke besetzt. In seiner Praxis bietet der Mediziner ein breites Spektrum konservativer und operativer Leistungen an. Dazu zählen chirurgische Eingriffe im Weichteil-gewebe oder bei Hernien (Eingeweidebrüchen), Operationen am Knochen und die Behandlung von Erkrankungen des Enddarms. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Diagnostik und Behandlung akuter Verletzungen sowie zur Behandlung chronischer Wunden, zum Beispiel beim diabetischen Fußsyndrom.

Weiterlesen ...

Sichere Handlung - Dessauer Klinikum führt Patientenarmbänder ein

Im Klinikalltag müssen Patienten in jeder Situation eindeutig identifizierbar sein. Auch wenn sie während eines Eingriffs selbst nicht ansprechbar sind, sich aufgrund einer anderen Nationalität nicht verständlich machen können oder einen häufig vorkommenden Namen tragen.

Im Städtischen Klinikum Dessau wird die Patientenidentifikation während der gesamten Behandlung bis zur Entlassung jetzt mittels individueller Armbänder weiter optimiert. „Die Patientensicherheit steht bei uns an erster Stelle und die Standards sind bereits sehr hoch. Mit der Einführung von Patientenarmbändern folgen wir den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. und gehören damit zu den Vorreiterkliniken in Deutschland“, stellt der Ärztliche Direktor Dr. Joachim Zagrodnick fest. Nur etwa 10 Prozent der Krankenhäuser im Bundesgebiet nutzen bisher diese Maßnahme, während in den USA oder in den skandinavischen Ländern Armbänder in Kliniken selbstverständlich sind.

Weiterlesen ...

„Eine echte Halberstädter Pflanze“

Chefarzt Dr. Aedtner feierlich begrüßt

Anfang März wurde Dr. Frank Aedtner als neuer Chefarzt der Medizinischen Klinik des AMEOS Klinikums Halberstadt offiziell in sein Amt eingeführt. Mit dabei waren die Krankenhausleitung, Chefärzte, Stationsleitungen und ehemalige Mitarbeitende des Halberstädter Krankenhauses sowie niedergelassene Ärzte.

Weiterlesen ...

(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-46536808-1', 'aerzteblatt-sachsen-anhalt.de'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');