Logo Deutsche Gesellschaft für GefäßchirurgieDas Gefäßzentrum Aschersleben-Schönebeck, bestehend aus dem AMEOS Klinikum Aschersleben und Schönebeck sowie der Praxis für Gefäßmedizin Dr. Volkmar Rahms in Schönebeck, ist erneut von der DGG zertifiziert worden. Alle Beteiligten sind sehr froh nach der Zertifizierung 2008 und der ersten Rezertifizierung 2012 bereits zum zweiten Mal rezertifiziert zu werden. Möglich macht das die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen beiden Standorten, die hervorragende fachliche Arbeit und die medizinisch hochmodernen Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten.

Die Gefäßchirurgen aus Aschersleben und die Gefäßchirurgen und Angiologen aus Schönebeck arbeiten schon viele Jahre sehr eng zusammen. Im Jahr 2005 gründeten die Kliniken einen gemeinsamen gefäßmedizinischen Rufbereitschaftsdienst für beide Standorte, um eine lückenlose "Rund um die Uhr-Betreuung" für ihre Patientinnen und Patienten anbieten zu können. Nach Aufbau eines eigenen datengeschützten Online-Forums zwischen beiden Standorten – im Jahr 2007 – konnten die Kliniken im September 2008 erfolgreich die gemeinsame Zertifizierung als Gefäßzentrum Aschersleben-Schönebeck durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) absolvieren. Um den Patienten einen hohen Qualitätsstandard anbieten zu können, tauschen sich die Mediziner in regelmäßigen Videokonferenzen aus.
Das gemeinsame Ziel ist spezialisierte Diagnostik, die medikamentöse und operative interdisziplinäre Behandlung und Nachsorge für die Patienten durch assoziierte ambulante Partner in der Region. Im Gefäßzentrum werden alle gängigen gefäßchirurgischen Operationen und Arten von Katheterbehandlungen der Blutgefäße sowie die gesamte spezialisierte Gefäßdiagnostik durchgeführt.

Im zurückliegenden Jahr 2014 wurden im Gefäßzentrum Aschersleben-Schönebeck über 1900 ambulante und stationäre Operationen und Interventionen am Gefäßsystem durchgeführt.

In Deutschland gibt es circa 2000 Krankenhäuser, davon 419 Kliniken mit gefäßchirurgischem Facharzt. Laut DGG bestehen 120 zertifizierte/rezertifizierte Gefäßzentren, davon 21 in den neuen Bundeländern. Das Gefäßzentrum ASL/SBK ist eines von 5 in Sachsen-Anhalt. Den ambulanten und stationär tätigen Kolleginnen und Kollegen sowie Partnern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Denn ohne eine kollegiale Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Krankenhäusern und Arztpraxen ist eine erfolgreiche Behandlung entsprechend den hohen medizinischen Standards nicht möglich.

Ihre Ansprechpartnerin
Cornelia Heller
AMEOS Klinikum Schönebeck 
Köthener Str. 13
D-39218 Schönebeck
Tel. +49 (0)3928 64 1604
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!