Mit Interesse hat der VLKK Sachsen-Anhalt den o. g. Artikel im Ärzteblatt Sachsen-Anhalt vom April 2016 zur Kenntnis genommen. In diesem Artikel wird über die Eröffnung einer neuen Abteilung für Urologie und Kinderurologie in der HELIOS Bördeklinik am 1. April 2016 berichtet. Als interessierte Kinderärzte und Kinderchirurgen haben wir uns auf der Internetseite der Klinik das angebotene kinderurologische Leistungsspektrum angesehen. Mit Verwunderung mussten wir feststellen, dass durch die Abteilung die Behandlung kinderurologischer Krankheitsbilder angeboten wird, die lege artis im Säuglings- und Kleinkindalter behandelt werden müssen.

Die HELIOS-Bördeklinik hält in ihrer Struktur keine pädiatrische Abteilung vor. Der VLKK Sachsen-Anhalt möchte aus diesem Grunde darauf hinweisen, dass eine fachgerechte Diagnostik, Therapie und Betreuung von Kindern nur in Einrichtungen möglich ist, die eine pädiatrische Fachabteilung führen.

Um eine qualitätsgerechte Versorgung von Kindern in Deutschland zu sichern hat die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) bereits im Jahre 2009 begonnen, Kinderkliniken und Kinderchirurgische Kliniken zu zertifizieren und das Zertifikat „Ausgezeichnet für Kinder“ zu verleihen. Auch die Kinderkliniken Sachsen-Anhalts haben sich dieser Zertifizierung unterzogen, weil wir davon überzeugt sind, dass eine gute, kindgerechte Betreuung nur in Einrichtungen erfolgen kann, die eine pädiatrische Abteilung vorhalten und wo die Pflege durch Kinderkrankenschwestern und -pfleger erfolgt.

Aus den o. g. Gründen findet es der VLKK Sachsen-Anhalt bedauerlich, dass in Sachsen-Anhalt Fachabteilungen etabliert werden, die die Qualitätsanforderungen an die Betreuung kranker Kinder strukturell nicht erfüllen können.

Der Vorstand des VLKK Sachsen-Anhalt:

  • CA Dr. med. A. Schobeß (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbH, Vorsitzender)
  • CA Dr. med. C. Presch (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, AMEOS-Klinikum Halberstadt, stellvertret. Vorsitzender)
  • CA Dr. med. Ch. Kändler (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, evangelisches Krankenhaus Paul-Gerhardt-Stift Wittenberg, Schatzmeister)
  • CA Dr. med. M. Heiduk (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Klinikum Magdeburg gGmbH, Schriftführer)
  • CA Dr. med. P. Göbel (Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle/Saale GmbH, Vertreter Kinderchirurgie)