Logo Mitteldeutsches HerzzentrumLiebe Kolleginnen und Kollegen,

der einzige deutschsprachige Herzinsuffizienz-Kongress findet dieses Jahr in Halle an der Saale statt. Er wird mittlerweile zum 16. Mal als Dreiländertreffen, also gemeinsam von Deutschland, Österreich und Schweiz, mit Unterstützung der jeweiligen Fachgesellschaften veranstaltet.

Das Programm steht in diesem Jahr unter dem Motto „Innovative Herzinsuffizienztherapien im klinischen Alltag“ und behandelt viele Fragen, die uns im Alltag bewegen: Wieviel darf ein herzinsuffizienter Patient trinken, was ist das optimale Gewicht, welche neuen Medikamente gibt es, etc. Besonders herausheben will ich auch die Sitzung zusammen mit der Europäischen Herzgesellschaft (ESC) zu den neuen Herzinsuffizienz-Leitlinien. Teile des Programmes finden zusammen mit den „Young Cardiologists of tomorrow“ der ESC statt, wo wir die Grundlagen der Herzinsuffizienz-Therapie noch einmal gründlich beleuchten. Die Referenten sind hochkarätig.
Details finden Sie auf unserer Webseite unter http://www.herzinsuffizienz-d-a-ch.org/2016-Halle/Programm.php

Der Eintritt ist für alle Ärzte aus Sachsen-Anhalt und der Umgebung von Halle frei. Es wäre schön, Sie zu diesem Kongress begrüßen zu dürfen. Ich denke, die Themen der Tagung sind nicht nur für Spezialisten, sondern für alle mit der Versorgung herzinsuffizienter Patienten Befassten von großem Interesse.

Neben der Fortbildung ist es für uns alle auch eine Chance, die wunderbare Region Halle/ Sachsen-Anhalt in Kultur, Medizin und Wissenschaft international zu präsentieren. Hier würde ich mich über Ihre Unterstützung freuen.

Stefan Frantz
Kongresspräsident