Prof. Dr. med. Max Seidensticker
Prof. Dr. med. Max Seidensticker

Prof. Dr. med. Max Seidensticker, Jahrgang 1978, wurde auf die W2-Professur für Bildgeführte Mikrotherapie an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) berufen.

Seidensticker absolvierte das Studium der Humanmedizin an der Universitätsmedizin Berlin, Charité und ist seit 2006 an der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin Magdeburg tätig, zuletzt in einer leitenden Oberarztposition.
Nach seiner Habilitation 2014 wurde ihm an der Medizinischen Fakultät der OVGU die Venia legendi für das Fach Radiologie verliehen. Das Thema der Habilitation widmet sich der strahlenbasierten lokalen Ablation von Lebertumoren. Der wissenschaftliche Fokus von Prof. Seidensticker ist auf die interventionelle Radiologie gerichtet und hierbei insbesondere auf die minimal-invasive Onkologie. Die Ergebnisse konnten in 50 Artikeln publiziert werden.

Neben der Förderung der bildgeführten Mikrotherapie im klinischen und wissenschaftlichen Fokus umfasst die Professur die wissenschaftliche Leitung der Deutschen Akademie für Mikrotherapie (DAfMT), die Prof. Seidensticker bereits seit 2014 kommissarisch innehat. Die DAfMT versteht sich als moderne Weiterbildungsplattform für mikrotherapeutische Verfahren und
als Einrichtung der präklinischen Forschung.

| Pi und Foto: UKM