Absolventen der Humanmedizin feierlich verabschiedet

Die Absolventen der Exmatrikulationsfeier am 16. Dezember 2017 im Maritim-Hotel

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 201 Absolventinnen und Absolventen der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität (OVGU) ihr Studium erfolgreich in Magdeburg abgeschlossen. Das ist die höchste Zahl seit der Gründung der OVGU vor 24 Jahren.

173 von ihnen konnten nach dem Abschluss ihrer letzten Prüfungen ihre Staatsexamenszeugnisse am 16. De­zem-ber 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung im Hotel Maritim in Anwesenheit ihrer Angehörigen in Empfang nehmen. Vor der Zeugnisübergabe sprachen sie gemeinsam das ärztliche Gelöbnis. Im Durchschnitt haben die 112 Absolventinnen und 61 Absolventen 14,1 Fachsemester für ihren Studienabschluss benötigt. Sieben Absolventen kamen aus dem Ausland. 62 von 120 Absolventen gaben im Rahmen einer Absolventenbefragung an, in Sachsen-Anhalt ihre berufliche Laufbahn zu beginnen. Zu den beliebtesten Wunsch-Fachrichtungen im Rah­men der ärztlichen Weiterbildung gehören die Innere Medizin, die Anästhesiologie, die Allgemeinmedizin, die Chirurgie, die Gynäkologie und die Pädiatrie.

Zusammen mit den bereits in diesem Frühjahr verabschiedeten 28 Studierenden haben insgesamt 201 Ärztinnen und Ärzte im vergangenen Jahr ihr Studium an der Medizinischen Fakultät Magdeburg abgeschlossen. Bei der Exmatrikulationsfeier im Frühjahr des vergangenen Jahres wurde die Festrede von Prof. Dr. Prof. Dr. Gademann, ehemaliger Direktor der Universitätsklinik für Strahlentherapie, gehalten. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Medizinerchor begleitet. Bester Absolvent war damals Andreas Dominik Braun.

Prof. Uwe Ebmeyer richtet ein Grußwort an die Absolventen

Bei der Verabschiedung am 16. Dezember 2017 trat Prof. Dr. Gerhard Jorch, Direktor der Universitätskinderklinik, als Festredner auf. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Akademischen Orchester der OVGU gestaltet. Der beste Absolvent war Pascal Mier. Der Dekan der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität, Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter, betonte: „Hinter Ihnen liegen anstrengende und erfahrungsreiche Jahre, die eine solide Basis für den neuen Lebensabschnitt sein werden. Wir hoffen sehr, dass Sie als unsere künftigen Berufskollegen Ihr Studium in Magdeburg in guter Erinnerung behalten werden.“ Als positiv wertet er es, dass die Hälfte der Absolventen angekündigt habe, ihre berufliche Laufbahn in Sachsen-Anhalt zu starten. Auch Prof. Dr. Uwe Ebmeyer, Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, beglückwünschte die Absolventen zum erfolgreichen Ab­­­schluss ihres Studiums: „Sie haben es geschafft, haben diese anspruchsvolle Ausbildung gemeistert. Nun stehen Ihnen alle Türen des Arztberufes offen, dabei begleiten wir als Ärztekammer Sie sehr gern.“ Er gab ihnen aber auch mit auf den Weg: „Jetzt sind Sie Ärztinnen und Ärzte – das sollte Berufung sein. Das ist auch Verpflichtung und Verantwortung gegenüber den Menschen, ganz gleich wie Sie Ihre medizinische Ausbildung nutzen: ob in der direkten Patientenversorgung, in der Wissenschaft oder Forschung oder in der Industrie.“

Im Rahmen der Festveranstaltung wurden auch die Lehrpreisträger der Medizinischen Fakultät gewürdigt. In diesem Jahr wurden Frau Prof. Dr. Gerburg Keilhoff (vorklinischer Studienabschnitt), Herr Prof. Dr. Martin Zenker (klinischer Studienabschnitt) und Herr Prof. Dr. Dirk Reinhold für sein Engagement bei der Etablierung des Masterstudienganges Immunologie (Studierendenpreis für besonderes Engagement in der Lehre) mit dieser Auszeichnung geehrt.

Die weiteren drei Lehrpreise für die „Besten Fächer“ („Bestes Fach der Vorklinik“ – Biologie für Mediziner, „Bestes Klinisch-Theoretisches Fach“ – POL Pathomechanismen und „Bestes Klinisch-Praktisches Fach“ – Notfallmedizin) wurden durch den Dekan Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter auf der Fakultätsratssitzung am 10. Oktober 2017 verliehen.

| Pi UKM

Fotos: Melitta Dybiona/Uniklinik