Bedarfsplanung in der vertragsärztlichen Versorgung

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 21.08.2018 folgende Stellenausschreibungen beschlossen:

Stellenausschreibungen

Es können Zulassungen im folgenden Umfang erteilt werden:

Unter mehreren Bewerbern haben die Zulassungsgremien nach pflichtgemäßem Ermessen unter Berücksichtigung

  • der beruflichen Eignung
  • der Dauer der bisherigen ärztlichen/psychotherapeutischen Tätigkeit
  • dem Approbationsalter, der Dauer der Eintragung in die Warteliste gem. § 103 Abs. 5 Satz 1 SGB V
  • der bestmöglichen Versorgung der Versicherten im Hinblick auf die räumliche Wahl des Vertragsarztsitzes und
  • nach Versorgungsgesichtspunkten (wie z. B. Fachgebietsschwerpunkten, Barrierefreiheit und Feststellungen zusätzlichen lokalen Versorgungsbedarfs in nicht unterversorgten Planungsbereichen)

zu entscheiden. Über vollständige Zulassungsanträge, die die nach § 18 Ärzte-ZV erforderlichen Unterlagen und Nachweise enthalten, entscheidet das Zulassungsgremium erstmalig nach Ablauf der Bewerbungsfrist vom 07.09.2018 bis 25.10.2018.

Weiterlesen ...

Infomaterialien zur Organ- und Gewebespende

„Meine Erklärung zur Organ- und Gewebespende“ Möglichkeiten der Dokumentation in Organspende-ausweis und Patientenverfügung, Quelle: BZgA

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA):

Es ist wichtig, dass sich die Menschen mit dem Thema Organ- und Gewebespende auseinandersetzen, um für sich eine persönliche Entscheidung treffen zu können. Vor dem Hintergrund, dass ein großer Aufklärungsbedarf in der Allgemeinbevölkerung besteht, hat die BZgA eine Informationsbroschüre zum Thema „Dokumentation der Entscheidung zur Organspende im Organspendeausweis und in der Patientenverfügung“ erstellt, die Sie sich kostenlos herunterladen können unter www.organspende-info.de

Mit Hilfe der Broschüre „Meine Erklärung zur Organ- und Gewebespende. Möglichkeiten der Dokumentation in Organspendeausweis und Patientenverfügung“ sollen Personen, die eine Patientenverfügung erstellen möchten, dazu angeregt werden, sich mit der eigenen Organ- und Gewebespendebereitschaft auseinanderzusetzen und diese Entscheidung auch in der Patientenverfügung festzuhalten.

Auf dieser Internetseite können Sie sich zudem allgemein zum Thema Organspende sowie über die Möglichkeit, den Ablauf und die Bedeutung von Organspende informieren. Zahlreiche Links zu Fachverbänden, Transplantationszentren sowie Betroffenen- und Selbsthilfegruppen sind dort zu finden. Zahlreiche Broschüren und Flyer zu unterschiedlichen Organspende-The-men können kostenfrei über das Bestellsystem der BZgA – auch für das Wartezimmer – angefordert oder als PDF heruntergeladen werden.

Gestaltung Cover: neues handeln GmbH;
Fotograf: Hardy Welsch

 

Jahrestagung der Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Seit 50 Jahren gibt es in Deutschland nun die Kinder- und Jugendpsychiatrie als eigenständige Facharztgruppe. Seit 40 Jahren gibt es den Berufsverband BKJPP, dieses Jubiläum wollen wir in diesem Jahr feiern. Vom 15.11.-17.11.2018 werden zahlreiche Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der Jahrestagung in Magdeburg über Fach-themen diskutieren, sich über berufspolitische Entwicklungen informieren und diese diskutieren. Das Hauptinteresse gilt der Versorgungsverbesserung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen.

Das Leitthema der Jahrestagung lautet: „Geschwister“. Es soll die verschiedenen Perspektiven geschwisterlicher Beziehungen beleuchten, sowohl in den behandelten Familien, als auch zu „Geschwisterfächern“. Wir verstehen uns als Fach mit zahlreichen Schnittstellen zwischen Medizin und Pädagogik, zur Kinder- und Jugendmedizin und dem Übergang in die Erwachsenenmedizin. Eine besondere Bedeutung hat die Schnittstelle zwischen den Sektoren, die es insbesondere in unserem Fach immer wieder zu überwinden gilt bei der Wahl des bestmöglichen Behandlungssettings für die jungen Patienten mit ihren Familien.

Weiterlesen ...

Premiere für Einsatz von Karbon-Implantaten bei Wirbelsäulen-OP

Bastian Himpe zeigt an einem Modell, an welchen Teilen der Wirbelsäule Implantate eingesetzt werden können.
Bastian Himpe zeigt an einem Modell, an welchen Teilen der Wirbelsäule Implantate eingesetzt werden können.

Erstmalig in Mitteldeutschland hat ein Expertenteam der Orthopädischen Universitätsklinik Magdeburg eine Stabilisierung der Wirbelsäule ausschließlich mit Karbon-Implantaten durchgeführt.Der 68-jährige Patient aus Sachsen-Anhalt musste wegen einer Tumorerkrankung operiert werden, da alternative konservative und minimal-invasive Verfahren nicht mehr ausgereicht haben, um die Belastungsfähigkeit der Wirbelsäule wiederherzustellen.

Weiterlesen ...

Modernste Diagnostik eröffnet neue Perspektiven für „personalisierte“ Medizin

Priv.-Doz. Dr. Norbert Naß, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Pathologie, vor dem Bildschirm des neuen multispektralen Mikroskopsystems VECTRA-Polaris
Priv.-Doz. Dr. Norbert Naß, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Pathologie, vor dem Bildschirm des neuen multispektralen Mikroskopsystems VECTRA-Polaris

Im Institut für Pathologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde am 13. August 2018 im Beisein von Sachsen-Anhalts Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann das multispektrale Mikroskopsystem VECTRA-Polaris eingeweiht.
Eine präzise pathologische Diagnose ist die Basis für eine exzellente, maßgeschneiderte Therapie für jeden Patienten. Diese „personalisierte Medizin“ eröffnet vollkommen neue Perspektiven in der Onkologie. Vorreiter dafür ist die nun mögliche Multiplex Immunfluoreszenz-Methode, mit der Untersuchungen viel schneller und genauer durchgeführt werden können.

Weiterlesen ...