„Skalpell, Tupfer, Ethik!“: 3. Ethiktag der Universitätsmedizin Magdeburg

Am Freitag, den 15. November 2019, fand auf dem Campus der Medizinischen Fakultät der dritte Ethiktag der Universitätsmedizin Magdeburg statt.

v. r. n. l.: Prof. Dr. Eva Brinkschulte (Vorsitzende des Klinisches Ethikkomitees KEK) mit den Referenten Dr. Jörg Fabian Pokall,  Dr. Florian Prätsch, Dr. Uwe Lodes und der KEK-Geschäftsstellenleiterin Anna Urbach. Nicht im Bild: Tamari Koghuashvili
v. r. n. l.: Prof. Dr. Eva Brinkschulte (Vorsitzende des Klinisches Ethikkomitees KEK) mit den Referenten Dr. Jörg Fabian Pokall, Dr. Florian Prätsch, Dr. Uwe Lodes und der KEK-Geschäftsstellenleiterin Anna Urbach. Nicht im Bild: Tamari Koghuashvili

Operations- und Intensivabteilungen gehören zu den hochtechnisierten Abteilungen eines Krankenhauses. Hier sind Arbeitsabläufe straff organisiert, jede Minute wird effektiv genutzt. Von den Mitarbeitern verlangt dies ein hochspezialisiertes Können, Flexibilität und Teamwork. So werden Grenzen des medizinisch Machbaren täglich erweitert. Zugleich ist die Gefahr, den Menschen hinter all den technischen Möglichkeiten der modernen Medizin zu vergessen, in diesen Bereichen besonders groß. Nicht zuletzt geht es hier um viel Geld. Fragen zur Ethik drängen sich auf. Sollen wir alles tun, was wir können?

Weiterlesen ...

Pfeiffersche Stiftungen eröffnen Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung

Neue Anlaufstelle für den Norden Sachsen-Anhalts

Freundliche Räume, ein Farbleitsystem in den Regenbogenfarben – das Raumkonzept des neuen MZEB in Magdeburg vermittelt Erwachsenen mit Behinderung ein Gefühl von Sicherheit und willkommen sein
Freundliche Räume, ein Farbleitsystem in den Regenbogenfarben – das Raumkonzept des neuen MZEB in Magdeburg vermittelt Erwachsenen mit Behinderung ein Gefühl von Sicherheit und willkommen sein

Auf dem Gelände der Pfeifferschen Stiftungen im Magdeburger Stadtteil Cracau ist ein modernes Zentrum für die Behandlung von Erwachsenen mit Behinderung – kurz MZEB – entstanden. Es ist Anlaufpunkt, Auffangnetz und Beratungsstelle für Menschen mit geistiger oder schwerer Mehrfachbehinderung und ihre Angehörigen.

Weiterlesen ...

Magdeburger Chirurgengespräche und Herbsttagung der Mitteldeutschen Chirurgenvereinigung vom 22.-23.11.2019

Zum 26. Mal fand die Herbsttagung der Magdeburger Chirurgen im Herrenkrug Parkhotel statt, die seit dem Jahr 2017 gleichzeitig die Herbsttagung der Mitteldeutschen Chirurgenvereinigung ist.

Beim MIC-Kurs konnten die Kolleginnen und Kollegen sich an perfundierten Organsystemen üben oder den Da-Vinci-Robotor live erleben.
Beim MIC-Kurs konnten die Kolleginnen und Kollegen sich an perfundierten Organsystemen üben oder den Da-Vinci-Robotor live erleben.

Die wissenschaftliche Leitung übernahm Prof. Dr. med. Karsten Ridwelski, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Magdeburg gGmbH, Prof. Dr. med. Roland S. Croner, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R., sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Lippert, AN-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin gGmbH.

Weiterlesen ...

Chromosomale Störungen im Fokus des 15. Einsendertreffens

Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt lud zum interdisziplinären Austausch

Referenten des Einsendertreffens (v. l. n. r.): Dr. med. J. Bartley, J. Adler, Dr. med. H. Willer, S. Riße, Dr. med. A. Jaekel, Dr. med. A. Rißmann, Dr. med. A. Kühn (Foto: E. Lindner, Universitätsmedizin Magdeburg)
Referenten des Einsendertreffens (v. l. n. r.): Dr. med. J. Bartley, J. Adler, Dr. med. H. Willer, S. Riße, Dr. med. A. Jaekel, Dr. med. A. Rißmann, Dr. med. A. Kühn (Foto: E. Lindner, Universitätsmedizin Magdeburg)

Im Rahmen des 15. Einsendertreffens des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt am 09.11.2019 nutzten rund 60 Teilnehmer verschiedenster Fachrichtungen die Fortbildungsveranstaltung, um sich zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie praktisch-klinischen Erfahrungen weiterzubilden und auszutauschen. In den fachübergreifenden Vorträgen lag der diesjährige Schwerpunkt auf den chromosomalen Störungen, die durch weitere praktische Themen ergänzt wurden.

Weiterlesen ...