Die bereits jahrelange enge Zusammenarbeit der Universitätsmedizin Halle (Saale) und des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift in Wittenberg ist jetzt mit einem Kooperationsvertrag vertieft worden: Das Wittenberger Krankenhaus ist seit kurzem Mitglied im Mitteldeutschen Herzzentrum der Universitätsmedizin Halle (Saale). Ziel der Kooperation ist die beste Versorgung herzkranker Patienten.

Die Vereinbarung regelt unter anderem auch einen kontinuierlichen Wissens- und Kompetenztransfer: „Wir haben eine gemeinsame Heart-Team-Konferenz etabliert und arbeiten eng auf den Gebieten der Kardiologie und Herzchirurgie zusammen“, erklärt Prof. Dr. med. Daniel Sedding, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikum Halle (Saale) und Sprecher des Mitteldeutschen Herzzentrums. Ziel des Mitteldeutschen Herzzentrums sei es, mit einer flächendeckenden Versorgung auf aktueller wissenschaftlicher Basis einen wichtigen Beitrag für die Herzgesundheit der Bevölkerung zu leisten. „Gemeinsam werden patientenbezogene Therapiekonzepte und Behandlungspläne für eine optimale Therapie des jeweiligen Patienten festgelegt“, ergänzt Privatdozent Dr. med. Michel Noutsias, Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Halle (Saale).

„Gemeinsam wollen wir unsere Patienten kontinuierlich auf höchstem medizinischem Niveau behandeln, neue und schonende Therapieverfahren etablieren, uns über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse austauschen und die Zusammenarbeit in den Schwerpunkten Kardiologie und Herzchirurgie weiter vertiefen“, erklärt Prof. Dr. med. Franz X. Kleber, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III am Paul Gerhardt Stift. „So versorgen wir beispielsweise unsere Patienten, die Herzklappeninterventionen benötigen, gemeinsam mit dem Katheter-Team in Halle“, erklärt der Professor.

Gemeinsame Veranstaltungen
Die noch engere Zusammenarbeit wollen beide Klinika auch auf dem Gebiet von Patientenveranstaltungen sowie von Fort- und Weiterbildungen nutzen und so fand am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 die erste gemeinsame Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorhofflimmern in Wittenberg statt.

| Pi Evangelisches KH Paul Gerhardt Stift/Universitätsmedizin Halle (Saale)