Tilman Vees, Yvonne Becker, Lisa Witte und Prof. Ulrich Vorwerk (v. l. n. r.) stellen das neueste Gerät für Gleichgewichtsdiagnostik und -training vor.
Tilman Vees, Yvonne Becker, Lisa Witte und Prof. Ulrich Vorwerk (v. l. n. r.) stellen das neueste Gerät für Gleichgewichtsdiagnostik und -training vor.

Universitätsmedizin Magdeburg erweitert ihr Diagnose-Spektrum

Die Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie Magdeburg bekam Anfang Juni ein hochmodernes Gerät zur Durchführung von Gleichgewichtsdiagnostik und -therapie. Hierdurch können Untersuchungsmöglichkeiten auf vielfältige Weise erweitert werden. Zusätzlich kann die Universitätsmedizin Magdeburg Patient*innen mit Schwindel, Gleichgewichtsproblemen und/oder Bewegungsstörungen eine individuelle und zielgerichtete Therapie anbieten. Schwindel ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das auf viele unterschiedliche Ursachen zurückzuführen ist. Daher ist eine differenzierte Diagnostik notwendig.

Bei der Untersuchung des oftmals beklagten Schwindels wird mit verschiedenen Methoden die Funktion des Gleichgewichtssinns überprüft. So kann u. a. geklärt werden, ob der Schwindel durch Störungen des Gleichgewichtsorgans (Vestibularapparat) bedingt ist. Zur Prüfung der Funktion des kompletten Vestibularapparates können unterschiedliche Testverfahren durchgeführt werden.

Gleichgewichtstraining mittels Bewegung durch einen virtuellen Raum
Gleichgewichtstraining mittels Bewegung durch einen virtuellen Raum

Balance Quest Prime™ IVR ist das erste Gerät der Firma Diatec, das in Deutschland aufgestellt wurde. Diese Methode ermöglicht die Gleichgewichtsdiagnostik auf einer sogenannten Posturographie-Platte. Dabei zeichnet die Posturographie-Platte auf, wie gut die Patient*innen das Gleichgewicht in verschiedenen aufrechten Positionen halten können. Die Besonderheit liegt darin, dass die umfassenden Gleichgewichtsuntersuchungen und Trainingsoptionen in virtueller Umgebung durchführt werden.

Dabei werden unterschiedlichste Situationen lebensecht mittels immersiver virtueller Realität dargestellt. Diese helfen durch vielfältige und abwechslungsreiche visuelle Effekte sowie mit einer großen Auswahl an interaktiven und modularen Szenarien für Diagnostik und Training, Expert*innen beim Erstellen effizientester Behandlungsstrategien für ihre Patient*innen.

Prof. Vorwerk: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses hochmoderne Gerät bekommen haben. Dies eröffnet der Universitätsmedizin mithilfe der Virtual Reality, im wahrsten Sinne des Wortes neue Welten, um sowohl neue Diagnostikmöglichkeit als auch moderne Schwindel-Therapien anzubieten. Somit verfügt die HNO-Klinik über eine der modernsten Funktionsdiagnostik-Abteilungen in Deutschland und ist ein Aushängeschild für die Universitätsmedizin Magdeburg“.

| Pi Universitätsmedizin Magdeburg

Fotos: Melitta Schubert/UMMD