Staatsexamensjahrgang 1960 auf der Treppe des Zentralen Hörsaals mit Prof. Röse
Staatsexamensjahrgang 1960 auf der Treppe des Zentralen Hörsaals mit Prof. Röse

Am 17. September 2021 fand auf dem Campus der Ingenieure der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg eine Festveranstaltung statt für die Absolventen, die vor 25, 50 und 60 Jahren ihr Staatsexamen abgelegt haben. In diesem Rahmen fand gleichzeitig ein Studienjahrestreffen von Kolleginnen und Kollegen, die 1960 ihre Approbation als Arzt an der Medizinischen Akademie Magdeburg erworben haben, statt. Von ehemals 79 Studenten sind zu der Festveranstaltung nur noch 11 Personen erschienen. Sie sollen hier namentlich genannt werden: Henning Drebenstedt, Eva Hügel, Charlotte Jahn, Hermann Jahn, Klaus Lehr, Erika Malinka, Eberhard Puls, Erika Rücker, Reinhard Rücker, Vera Stackfleth, Christa Willgeroth.

Die Veranstaltung begann um 10.00 Uhr nach einem musikalischen Auftakt mit der Begrüßung durch den Prorektor der Universität, Herrn Prof. Dr. Helmut Weiß, im Hörsaal Große Steinernetischstraße 4. Den Festvortrag hielt Herr Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Bähr zum Thema „Fertigungstechnik in der Region Magdeburg.“ Anschließend wurden die Diplome verliehen. Freundlicherweise hatte uns die Mensa des Universitätsklinikums die Möglichkeit gegeben, dort unsere Mittagsmahlzeit einzunehmen.

Verleihung der Diamantenen Diplome durch den Prorektor Prof. Weiß im Hörsaal Große Steinernetischstraße
Verleihung der Diamantenen Diplome durch den Prorektor Prof. Weiß im Hörsaal Große Steinernetischstraße

Bis zum Beginn des Rundgangs, durch das durch viele Neubauten veränderte Klinikum, blieb uns etwas Zeit, Erinnerungen an unsere Studienzeit auszutauschen. Da Magdeburg 1957 noch keine vorklinische Ausbildung anbieten konnte, kamen die Studenten von den medizinischen Fakultäten der Universitäten Berlin, Leipzig und Halle. Unsere Immatrikulation erfolgte unter dem Rektorat von Prof. Eßbach, Direktor des Pathologischen Instituts. Ein Großteil von uns konnte damals in das neu erbaute Studentenheim im Fermersleber Weg einziehen. Zentralheizung und Warmwasser waren 12 Jahre nach dem 2. Weltkrieg ein willkommener Luxus.

In jedem Herbst leisteten wir einen obligatorischen Ernteeinsatz. Seit 1988 hat sich unser Studienjahr in der Regel alle 2 Jahre zu einem Treffen zusammengefunden. Das goldene Staatsexamen konnten wir in einem größerem Rahmen 2010 im zentralen Hörsaal unter Teilnahme des Ehrenpräsidenten der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Prof. Brandstädter, des Dekans Prof. Rothkötter und des Neurobiologen Prof. Wolff, feiern. Inzwischen sind viele unserer damaligen Kolleginnen und Kollegen verstorben. Die kleine Gruppe wurde von Professor Röse, dem langjährigen Direktor der Anästhesiologischen Klinik, kenntnisreich durch unsere ehemalige Ausbildungsstätte geführt. Unser letztes Treffen fand seinen Abschluss mit einem Essen im Hotel Ratswaage.

Dr. R. Rücker

Fotos: Dr. med. Eberhard Puls