Qualität und Strukturen der Krankenhäuser im Blick

Dr. med. Anke Lasserre
Dr. med. Anke Lasserre

Medizinischer Dienst Sachsen-Anhalt leistet Beitrag für eine gute und wirtschaftliche Versorgung

Seit 1. Oktober 2021 ist Dr. med. Anke Lasserre die Leitende Ärztin im Geschäftsbereich Medizin des Medizinischen Dienstes Sachsen-Anhalt. Zuvor war sie medizinische Klinikgeschäftsführerin in Schleswig-Holstein. Jetzt trägt sie unter anderem die Verantwortung für die Struktur- und Qualitätsprüfungen der Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt.

Frau Dr. Lasserre, mit Ihrer neuen Tätigkeit im Medizinischen Dienst Sachsen-Anhalt haben Sie einen neuen Blick auf den Klinikalltag gewonnen. Wie empfinden Sie diese Veränderung?
Für mich ist das eine ganz spannende Herausforderung. Vor allem, weil die übergeordnete und übergreifende Sicht im Medizinischen Dienst noch viel umfassender ist. Zur Klinik bestehen natürlich thematisch einige Schnittstellen. Neben den strategisch-organisatorischen Führungsaufgaben und der Personalverantwortung, sind das im Bereich der stationären Versorgung zum Beispiel Abrechnungs- und Qualitätsaspekte sowie grundsätzlich die gute Versorgung der Patienten.

Weiterlesen ...

Konferenz

Die Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie lädt in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum des Universitätsklinikums Magdeburg A.ö.R. zur folgenden interdisziplinären Schmerzkonferenz ein:

17.10.2022 
Dr. rer. Medic. M. Köhler, Psychologischer Psychotherapeut (TP),
Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie Magdeburg
„Psychoonkologische Fallvorstellungen“
Schmerzambulanz/Hs. 39 | 15 Uhr

Anmeldung erwünscht: Schmerzambulanz,
Tel.: 0391/6713-350, Fax: 0391/6713-971

Die Konferenz wird von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt für die Erlangung des Fortbildungszertifikates mit 3 Punkten gewertet.

Zum Tod von Prof. Göring

Langjähriger Chefarzt der Hautklinik am Klinikum Dessau und Forscher aus Leidenschaft

Das Städtische Klinikum Dessau trauert um seinen ehemaligen Chefarzt der Hautklinik und des Immunologischen Zentrums, den Bundesverdienstkreuzträger und Ehrenbürger der Stadt Dessau-Roßlau Prof. Dr. med. habil. Hans-Dieter Göring, der am 24. Mai 2022 im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Professor Göring war mehr als 20 Jahre Chefarzt der Hautklinik am Städtischen Klinikum Dessau und hat diese entscheidend geprägt.

Nach dem Abitur studierte er von 1958 bis 1964 Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und promovierte 1964 zum Dr. med. Im Jahr 1969 erwarb er seine Facharztanerkennung für Gerichtliche Medizin am Institut für Gerichtliche Medizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Pathologie förderte seine Beobachtungsgabe und die wissenschaftliche Herangehensweise. „Eine gute Grundlage für die Karriere im klinischen Bereich“, wie er später fand.

Weiterlesen ...

Studie zur Hausarzt-Zufriedenheit in Deutschland

Die Uni Magdeburg bittet um rege Teilnahme

Eine Studie zur beruflichen Zufriedenheit von Hausärzten in Deutschland startet die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ab 1. Juli. Geplant ist dafür eine Online-Befragung, an der sich alle Ärztinnen und Ärzte, die in einer Hausarztpraxis arbeiten, beteiligen können.

Die Umfrage wird über Survey Monkey durchgeführt. Folgender Link ist vom 01.07 bis 31.12.2022 geöffnet:

https://www.surveymonkey.de/r/SYQPD2P

Weiterlesen ...

Frau an der Spitze: Professorin Dr. Heike Kielstein neue Dekanin der halleschen Medizinischen Fakultät

Dr. Heike Kielstein
Professorin Dr. Heike Kielstein

Professorin Dr. Heike Kielstein wird neue Dekanin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).

Damit ist sie seit mehr als 70 Jahren die erste Frau an deren Spitze. Sie setzte sich bei der Wahl am Dienstag, 21. Juni 2022 gegen Amtsinhaber Prof. Dr. Michael Gekle durch und wird ihr Amt am 1. September 2022 antreten. Als Dekanin steht sie dem Fakultätsvorstand und dem Fakultätsrat vor und gehört außerdem dem Vorstand des Universitätsklinikums Halle (Saale) an.

Weiterlesen ...