Dr. Heike Kielstein
Professorin Dr. Heike Kielstein

Professorin Dr. Heike Kielstein wird neue Dekanin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).

Damit ist sie seit mehr als 70 Jahren die erste Frau an deren Spitze. Sie setzte sich bei der Wahl am Dienstag, 21. Juni 2022 gegen Amtsinhaber Prof. Dr. Michael Gekle durch und wird ihr Amt am 1. September 2022 antreten. Als Dekanin steht sie dem Fakultätsvorstand und dem Fakultätsrat vor und gehört außerdem dem Vorstand des Universitätsklinikums Halle (Saale) an.

Schwerpunkte ihrer Arbeit möchte sie in den nächsten vier Jahren auf die Personalentwicklung, insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Weiterentwicklung der Forschungsschwerpunkte sowie den Ausbau der Kooperationen innerhalb der MLU, mit der Medizinischen Fakultät in Magdeburg und mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen legen.

Professorin Kielstein möchte zudem den Stellenwert der Lehre in der Universitätsmedizin Halle stärken: „Es ist mir wichtig, dass beide Säulen der akademischen Medizin, Forschung und Lehre, gleichrangig gewichtet werden“, so Kielstein.
Seit 2011 ist Prof.in Dr. Heike Kielstein als Professorin für Anatomie tätig, seit 2015 auch als Direktorin des Institutes für Anatomie und Zellbiologie. Sie engagiert sich seit Beginn ihrer Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung der MLU. Außerdem setzt sie sich für die Qualität und Weiterentwicklung der medizinischen Lehre ein. Für ihre Leistungen in diesem Bereich wurde sie mehrfach ausgezeichnet. So wurde sie von der Unicum-Stiftung 2017 als „Professorin/Professor des Jahres“ in der Kategorie Medizin/Naturwissenschaften geehrt. Sie ist zudem Mitglied in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften.

Die Wahl des Dekans/der Dekanin findet im Turnus von vier Jahren im Fakultätsrat statt, welchem gewählte Vertreterinnen und Vertreter der Beschäftigten und Studierenden der Medizinischen Fakultät angehören.

Pi und Foto: Universitätsmedizin Halle (Saale)