Die Medizinische Fakultät Magdeburg bereitet sich wieder auf den naturwissenschaftlichen Auswahltest für Medizinbewerber vor, der erstmalig im August 2012 in Magdeburg stattfand. Auch in diesem Jahr wird der Test wieder im August stattfinden.

Als Auswahltest wird der sogenannte „HAM-Nat“ (Naturwissenschaftsteil des Hamburger Auswahlverfahrens für medizinische Studiengänge) eingesetzt. Der HAM-Nat ist ein Multiple-choice-Test mit Fragen zu medizinisch relevanten Aspekten der Fächer Mathematik, Physik, Chemie und Biologie. Die Fragen überprüfen Kenntnisse auf Gymnasialniveau und deren Anwendung. Mit sehr guten Kenntnissen in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Biologie konnten die Teilnehmer an dem schriftlichen Test ihre Chance auf einen Studienplatz zum Wintersemester 2012/13 deutlich verbessern. Hervorzuheben ist, dass Bewerber mit einer Abiturdurchschnittsnote bis 2,6 und hervorragenden Testergebnissen eine tatsächliche Zulassungschance hatten. Die Chance nutzten insbesondere Bewerber aus Sachsen-Anhalt. Mit 23 % nehmen die Landeskinder unter den im Auswahlverfahren der Hochschule zugelassenen Bewerbern den größten Anteil ein. Im Jahr 2011/12, als die Auswahl der Medizinstudienplatzbewerber durch die Hochschule ausschließlich nach der Abiturnote stattfand, wurden dagegen nur 8,9 % Landeskinder zugelassen.
Unter Berücksichtigung aller Zulassungsquoten (Vorabquote, Abiturbestenquote, Wartezeitquote, Ausländerquote) wurden im 1. Fachsemester zum Wintersemester 2012/13 insgesamt 30 % Landeskinder immatrikuliert. In den Jahren zuvor lag die Zahl bei 20 % (2011/12) und 28 % (2010/11).

Weitere Informationen zur Bewerbung bzw. zum Auswahltest der Medizinischen Fakultät Magdeburg sind unter http://www.med.uni-magdeburg.de/sdkAuswahlverfahren_zvs.html zu finden.

Prof. Dr. H.-J. Rothkötter, Dekan;
Prof. Dr. C. H. Lohmann, Studiendekan