Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt ist derzeit vermehrt mit Fällen konfrontiert, in denen sich Arbeitsplätze als Praxismitarbeiter mit gefälschten Urkunden (wie Arzthelferinnenbrief oder Prüfbescheinigungen) der Ärztekammer erschlichen werden. Als Urkundenfälschungen werden diese ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Zum Nachweis der Ausbildung empfehlen wir, sich immer den Arzthelferinnenbrief oder den Brief Medizinische Fachangestellte im Original vorlegen zu lassen. Die Rechtsabteilung bittet um Aufmerksamkeit und steht Ihnen in Zweifelsfällen zur Verfügung.