Arthur-Schlossmann-Preis & Ausbildungsstipendien 2015

der Sächsisch-Thüringischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie

Die Sächsisch-Thüringische Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie wird auf ihrer Jahrestagung 2015 in Weimar erneut den Arthur- Schlossmann-Preis vergeben. Mit dem Preis sollen besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Kinderund Jugendmedizin ausgezeichnet werden. Er besteht aus einer Urkunde und einer finanziellen Zuwendung.

Weiterlesen ...

Laudatio zum 80. Geburtstag von Herrn Dr. med. Klaus Holzegel am 22. November 2014

Profilbild Dr. med. Klaus Holzegel

Klaus Holzegel studierte von 1953 bis 1958 Humanmedizin an der Karl-Marx- Universität Leipzig und beendete sein Studium mit der Promotion zum Thema „Die Geschichte der Anatomie Leipzig“.

Nach seiner Pflichtassistentenzeit am Kreiskrankenhaus Bitterfeld absolvierte er seine Weiterbildung zum Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten an der Hautklinik des Bezirkskrankenhauses Dessau sowie an den Universitätshautkliniken Leipzig und Halle.
1965 übernahm Klaus Holzegel die Leitung der Hautabteilung des Betriebskrankenhauses Wolfen. Mit viel persönlichem Engagement gelang ihm unter einfachen Bedingungen der Aufbau eines phlebologischen Zentrums. In seiner elfjährigen Tätigkeit in Wolfen hatten viele Dermatologen aus allen Teilen der ehemaligen DDR in seiner Abteilung hospitiert. Seine Kenntnisse und weitreichenden Erfahrungen auf dem Gebiet der Phlebologie konnte er auf diesem Wege an viele Dermatologen weitergeben.

Weiterlesen ...

So wollen wir leben! - von Horst W. Opaschowski

Buchcover

Die 10 Zukunftshoffnungen der Deutschen

(unter Mitwirkung v. Irina Pilawa-Opaschowski)

Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2014, ISBN 978-3-579-07076-6,
Hardcover m. Schutzumschlag im Oktavformat, 219 Seiten, € 19,99

„Die Zukunft gehört denen, die der nachfolgenden Generation Grund zur Hoffnung geben.“ Dieses vielbemühte Zitat des Naturwissenschaftlers und Theologen Teilhard de Chardin wird dem vorliegenden Buch des Gesellschafts- und Zukunftsforschers Opaschowski vorangestellt. Er widmet es seinen Kindern und Enkelkindern. Damit möchte er offensichtlich dem Kreis des im Titel aufgeführten WIR ein persönliches, bei weitem aber nicht ausschließliches Ziel geben. Familie bedeutet ihm viel, wie auch aus dem Rubrum der Rezension zu erkennen ist.
Das erklärte Ziel des vorliegenden Buches ist es herauszufinden, ob Politik und Gesellschaft die richtigen Fragen zur Zukunft im Blick haben bzw. ob deren Antworten auf die Wünsche nachwachsender Generationen eingehen, vorausgesetzt, man nimmt sie überhaupt zur Kenntnis. Das Buch soll dazu Hilfen geben.

Weiterlesen ...

50-jähriges Studienjahres- Jubiläumstreffen (1959 bis 1965)

Einladung

Die Rostocker Medizin- und Zahnmedizin-Studenten des Jahrganges 1959, Abschluss 1965, laden ein, das 50. Jubiläum des Staatsexamens am 16. Mai 2015 in Rostock zu feiern.

Detaillierte Informationen erteilen: Dr. med. Michael Lafrenz, Rostock, Tel.-Nr. (0381) 2 00 39 90 und Dr. med. Dietrich Thierfelder, Schwerin, Tel.-Nr. (0385) 56 15 82, Mobilfunk: 0163 5806382

Weiterlesen ...