Rüdiger Schultka - Das vorzüglichste Cabinett

Verlag Janos Stekovics, Wettin-Löbejün 2012.
296 Seiten, 35 Euro

Das vorzüglichste Cabinett von Rüdiger SchultkaDie Meckelschen Sammlungen zu Halle (Saale)

Viele (Zahn-)Ärztinnen und (Zahn-)Ärzte, die in Sachsen-Anhalt arbeiten, haben in Halle studiert. Das liegt zum Teil aber schon Jahre zurück. Ein Kleinod des halleschen Anatomischen Instituts, die Meckelsche Sammlung, haben viele noch nicht mit eigenen Augen sehen können. Der von Professor Rüdiger Schultka verfasste Text-Bild-Band schafft auf faszinierende Weise einen Brückenschlag. Herausgeber des Buches ist der Förderverein Meckelsche Sammlungen der Martin-Luther-Universität e.V. in Halle. Zwei Könner ihres Faches haben sich für dieses Werk zusammengetan, der Anatom und beste Kenner der Meckelschen Sammlung Rüdiger Schultka und der Fotograf Janos Stekovics. Die Erwartungen, die an die beiden in ihren jeweiligen Disziplinen bestausgewiesenen Experten gestellt werden durften, werden vollumfänglich erfüllt.

Weiterlesen ...

Wir gratulieren im Januar

zum 60. Geburtstag

01. Januar    Dipl.-Med. Wolfgang Zabel
    Wiederstedt
05. Januar    Dr. med. Dagmar Klink
    Blankenburg (Harz)
08. Januar    Dr. med. Christel Perlitz
    Halle (Saale)

Weiterlesen ...

Wir gratulieren im Februar

zum 60. Geburtstag

06. Februar    Dr. med. Christoph Luck
    Lemgow
07. Februar    Dr. med. Marita Kniffke
    Blankenburg (Harz)
07. Februar    Dr. med. Renate Spurek
    Halberstadt

Weiterlesen ...

Richard Sennett - Zusammenarbeit

Richard Sennett - ZusammenarbeitWas unsere Gesellschaft zusammenhält

A. d. Amerikanischen v.  M. Bischoff, Hanser Berlin 2012,  ISBN 978-3-446-24035-3, geb. m. Schutzumschl. Oktav, 1 Abb., 414 S., € 24,90

Ein kurzer und prägnanter Titel, ein vielversprechender Untertitel, ein relativ dickes Buch - man darf gespannt sein. Schon im Inhaltsverzeichnis stößt man auf Formulierungen, die ahnen lassen, dass es eine anspruchsvolle, also schwierige Lektüre werden könnte. Fast immer, wenn ein Human- bzw. Geisteswissenschaftler aus einem reichhaltigen Schaffen schöpft, wird der interessierte Laie erst einmal mit einer seltsamen Fachsprache konfrontiert, was verstörend, wenn nicht vorübergehend gar frustrierend wirkt. Das trifft hier aber nur selten zu. Der Gehalt der Abhandlung gleicht solche Hürden aus.

Weiterlesen ...