In Memoriam - Nachruf für Prof. Dr. med. habil. Reinhard Grote

Prof. Dr. med. habil. Reinhard GroteProf. Dr. med. habil. Reinhard Grote (1949 - 2013)

Herr Professor Dr. med. habil. Reinhard Grote verstarb am 4. September 2013 im Alter von 64 Jahren nach langer schwerer Krankheit, die er trotz der infausten Prognose seinem Wesen entsprechend nicht kampflos siegen ließ. Wir haben mit ihm einen Kollegen und Lehrer verloren, der Vorbild bleibt für mehrere der heute in Sachsen-Anhalt verantwortlich tätigen Radiologen.

Herr Professor Grote leitete als Chefarzt bis zuletzt das Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie am Klinikum Magdeburg. Er wurde am 23. Januar 1949 im niedersächsischen Osnabrück als ältester Sohn eines niedergelassenen Radiologen geboren und erlebte hier Schul- und Gymnasialzeit. Er war früh begeistert von Naturwissenschaften und Technik, insbesondere von der Elektronik.

Weiterlesen ...

Heilige Geschichten

Abendmahl, Foto: Juliane Sieber, HalleDer expressionistische Bilderschatz aus Schmirma

Es sind Bilder, die derzeit in der Moritzburggalerie gezeigt werden, die Sie wahrscheinlich noch nie gesehen haben und die Sie sicher auch nie mehr so gut und intensiv betrachten können; Grund genug, auf diese Ausstellung hinzuweisen und ihren Besuch zu empfehlen.

Weiterlesen ...

Wo ist der Beweis? Plädoyer für eine evidenzbasierte Medizin

I. Evans, H. Thornton, I. Chalmers, P. Glasziou: Wo ist der Beweis?I. Evans, H. Thornton, I. Chalmers, P. Glasziou

Verlag Hans Huber Bern 2013, a. d. Englischen v. Karin Beifuss,  deutsche Ausgabe hrsg. v. Gerd Antes, ISBN 978-3-456-85245-8, Taschenbuchausgabe 260 S., 15 Abb., € 24,95

„Woher wissen Sie das?“ - Viele Patienten kommen heute vorinformiert und fragend zur ärztlichen Beratung, wenn es um ihre Zustimmung zur Therapie geht. Zu Recht wollen sie mitsprechen, partizipieren. Das vorliegende Buch aus dem englischsprachigen Raum (Testing treatments) beruht auf der Erfahrung der Autoren im Umgang mit der evidenzbasierten Medizin, die in ihren Regionen viel arrivierter als bei uns ist, da viel mehr öffentliche Mittel für diese Forschung zur Verfügung gestellt werden und Studien dadurch auch einen ganz anderen Respekt genießen.

Weiterlesen ...

Patient meines Lebens - Von Ärzten, die alles wagen.

Bernhard Albrecht: Patient meines LebensBernhard Albrecht

Droemer Verlag München 2013, ISBN 978-3-426-27594-8,
Geb. in Oktav m. Schutzumschl., 269 S., € 19,99

„Um ärztliche Künstler geht es in diesem Buch. Sie tun, was Künstler tun: Sie improvisieren, lassen sich von Fantasien und Visionen leiten, vertrauen mitunter ihrem Bauchgefühl mehr als der Vernunft oder Evidenz, sie bauen an der Medizin der Zukunft, ohne dabei die Bodenhaftung zum überlieferten Wissen der Schulmedizin zu verlieren.“ So liest man es im Vorwort des Buches mit seinem etwas irreführenden Titel und dem klischeehaften Coverbild des wehenden Arztkittels.

Weiterlesen ...