Johanna Meyer-Lenz: Kinderkardiologie in Halle und in Leipzig 1950 – 2000

Leipziger Universitätsverlag, Leipzig 2019, 384 Seiten (ISBN 978-3-96023-110-3)

Die Entwicklung der Kinderkardiologie als neue Spezialdisziplin in der medizinisch-technischen Revolution des 20. Jahrhunderts.

Zur Geschichte der Kinderkardiologie im transnationalen Rahmen und in berufsbiografischer Erzählperspektive, Band 2

2008 wurde von der Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie auf Anregung von Prof. Dr. Jochen Weil das Projekt „Lebendige Kinderkardiologie“ ins Leben gerufen. Die Hamburger Historikerin Dr. Johanna Meyer-Lenz legt nun mit dem vorliegenden Band die Geschichte der Kinderkardiologie in Halle und in Leipzig von 1950 bis 2000 vor.

Die Darstellung konzentriert sich um die berufsbiografischen Erzählungen der beiden Leiter der Kinderkardiologien in Halle (Gisbert Wagner) und in Leipzig (Peter Schneider) und bettet die junge Fachgeschichte der beiden Standorte Halle und Leipzig in den übergreifenden nationalen und transnationalen fachhistorischen Kontext ein.

Weiterlesen ...