Skip to main content

Jeder Baum zählt

Spendenaktion geht in die dritte Runde

Spendenaktion geht in die dritte Runde

Die Baumpflanzaktion der Ärztekammer geht in diesem Jahr bereits in die dritte Runde. „Jeder kann Teil des Projekts werden, sei es durch aktive Teilnahme an der Pflanzaktion vor Ort oder durch finanzielle Unterstützung. Gemeinsam können wir einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und unsere Natur für kommende Generationen bewahren“, betont der Präsident der Ärztekammer, Professor Uwe Ebmeyer. „Lassen Sie uns alle zusammen für eine grüne Zukunft eintreten. Unterstützen Sie die Baumpflanzaktion. Jeder Baum zählt! Gemeinsam können wir einen Unterschied machen und unsere Umwelt nachhaltig schützen.“

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat sich mit der Gründung der Initiative vor drei Jahren zum Ziel gesetzt, aktiv zum Umweltschutz beizutragen und das Bewusstsein für den Klimawandel zu stärken. Der Startschuss für das Umweltprojekt im Stadtwald Wernigerode am 18. Oktober fällt wie gewohnt um 12 Uhr. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Der genaue Standort wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Experten wählen die Bäume im Vorfeld wieder sorgfältig aus, um die ökologische Vielfalt zu fördern und den Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu verbessern. Sie stellen ebenfalls sicher, dass die Bäume an den richtigen Standorten gepflanzt werden und langfristig gedeihen können.

Um jede Menge neue Bäume für die Wiederaufforstung des Harzwaldes kaufen zu können, kann ab sofort wieder fleißig gespendet werden. Unter dem Spendenkonto „Harzwald 2024“ können alle Naturfreunde mit ihrer Überweisung etwas Gutes tun. Für die Gesundheit und das Klima. „Eine tolle Gelegenheit, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten!“, merkt Professor Ebmeyer an.

Aufgepasst! Es gibt auch schon einen festen Termin: Gepflanzt wird am Freitag, 18. Oktober 2024!

Prof. Edgar Strauch, Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Baumsetzlinge zur Wiederaufforstung des Harzes warten darauf eingepflanzt zu werden

Prof. Uwe Ebmeyer, Präsident der Ärztekammer
Sachsen-Anhalt

Zuletzt war es im Rahmen der Spendenaktion „Neue Bäume für den Harz!“ gelungen, eine Spendensumme in Höhe von 14.000 Euro zum Kauf von Baumsetzlingen sammeln zu können. Zur Auftaktveranstaltung im Jahr 2022 hatten die Ärzte rund 13.000 Euro gespendet. „Die großartige Spendenbereitschaft unterstreicht die engagierte Unterstützung der Ärzteschaft im Kampf gegen das dramatische Waldsterben im Harz“, erklärte Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer, Prof. Edgar Strauch. „Gerade der Harz, als Symbol deutscher Geschichte und Wahrzeichen Sachsen-Anhalts, steht dabei im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Die Bilder des Waldsterbens sind dramatisch und zeigen uns, quasi direkt vor der Haustür, die Auswirkungen der Klimakrise. Wir müssen dringend etwas tun“, fügt Vizepräsident Thomas Dörrer hinzu.

Bitte fördern Sie die Wiederaufforstung des Harzes mit Ihrer Spende!

Spendenkonto:
Ärztekammer Sachsen-Anhalt
IBAN: DE51 3006 0601 0003 9623 69
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Verwendungszweck:
Harzwald 2024
Name, Vorname

Mit dem medizinischen Fachwissen, dass sich schädliche Umwelteinflüsse, die das Ökosystem empfindlich stören, direkt auf die Gesundheit auswirken, hatte die Ärztekammer Sachsen-Anhalt 2022 entschieden, die Spendenaktion „Neue Bäume für den Harz!“ ins Leben zu rufen. Unter dem Motto „Ärmel hochkrempeln – Spaten schnappen – Umwelt helfen“ will die Ärzteschaft nicht nur Worte finden, sondern auch Taten folgen lassen. Für die dritte Auflage rühren die Heilberufler deshalb schon jetzt ordentlich die Werbetrommel. „Denn mit unserer Finanzspritze können wir helfen, dass der Wald wachsen kann“, betont Kammerpräsident, Professor Uwe Ebmeyer.

Prof. Edgar Strauch, Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Thomas Dörrer, Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, tauscht den Kittel gegen den Spaten

Fotos: Peter Gercke/Text: S. Trieger