Skip to main content

Das Referat „Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)“ informiert

Tarifergebnis: Mehr Geld für MFA

Es ist vollbracht! Ab 1. März 2024 gilt für Medizinische Fachangestellte (MFA) ein neuer Gehaltstarifvertrag. Die Parteien – der Verband medizinische Fachberufe e. V. und die Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten (AAA) – hatten sich bereits am 8. Februar in Berlin in der vierten Runde geeinigt. Es galt jedoch noch eine Erklärungsfrist, weshalb die Details erst am 20. Februar veröffentlicht wurden. Demnach steigen die Gehälter über alle Tarifgruppen hinweg ab 1. März 2024 um 7,4 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich im ersten Ausbildungsjahr von bisher 920 auf 965 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr von 995 auf 1045 Euro und im dritten von 1075 auf 1130 Euro. Zusätzlich wurde eine einmalige Inflationsausgleichprämie für Auszubildende und vollzeitbeschäftigte Medizinische Fachangestellte in Höhe von 500 Euro vereinbart. Anspruch haben alle, deren Arbeitsverhältnis vor dem 29. Februar begonnen hat. Bis spätestens zum 30. April 2024 muss die Prämie auf dem Konto sein. Bei Teilzeitbeschäftigten richtet sich die Höhe der Prämie nach der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrages beträgt zehn Monate. Der ebenfalls gekündigte Manteltarifvertrag läuft zunächst weiter und soll im kommenden Herbst zusammen mit den dann erneut anstehenden Verhandlungen des Gehaltstarifvertrages angepasst werden.

„Beide Seiten mussten sich bewegen, um einen tragfähigen Kompromiss zu finden“, erklärte Hannelore König, Präsidentin des Verbandes medizinischer Fachberufe e. V. „Es ist uns gelungen, die Gehälter beim Berufseinstieg deutlich zu verbessern, um nicht immer mehr junge Kolleginnen und Kollegen zu verlieren.“ Das Einstiegsgehalt etwa erhöhe sich auf 2700 Euro. Erik Bodendieck, Vorsitzender der AAA, ergänzte: „Entscheidend ist nun, dass eine vollumfängliche und zeitnahe Gegenfinanzierung der Tarifsteigerungen umgesetzt wird. Nur so kann dem Fachkräftemangel im niedergelassenen Bereich entgegengewirkt und medizinisches Fachpersonal gehalten werden.“

Beide Tarifparteien sehen zudem die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die Politik in der Pflicht. Gesundheitsfürsorge sei Daseinsfürsorge und dafür müsse der Staat eintreten. Alle Einzelheiten zum Vertrag und weitere Informationen finden Sie HIER.

Quelle: Gemeinsame PM von AAA und
Verband medizinischer Fachberufe e. V.

Schnuppertag beim Boys'Day

Schnell! Der Countdown für den Schnuppertag als Praxisheld läuft! Am 25. April, zum Zukunftstag Boys'Day, lädt die Ärztekammer 25 Schüler in ihre Schulungspraxen am Doctor-Eisenbart-Ring ein, um den Beruf des Medizinischen Fachangestellten (MFA) kennenzulernen. Lange Vorträge gibt es keine – dafür wird selbst Hand angelegt, etwa ein EKG ausgewertet, im Labor getestet und eine Infusion gelegt – an Dummies natürlich. Wie man eine Praxis wuppt und in heiklen Lagen cool bleibt, lernt man zwar nicht an einem Tag – aber dafür, wie man sich für die MFA-Ausbildung bewirbt. Neugierig? Hier noch schnell anmelden: https://t1p.de/boys-day-mfa

Einblicke auf der „Chance“

Im Februar waren wir in Halle/Saale bei der „Chance“ dabei, der größten Berufsbildungsmesse Sachsen-Anhalts. Es hat riesigen Spaß gemacht, an unserem Stand vielen interessierten Leuten vom Traumjob MFA zu erzählen und dabei gleich praktische Einblicke ins Berufsbild zu geben (s. Foto). Wir sind sicher, einige Besucher im neuen Ausbildungsjahr bei uns wiederzusehen. Sie haben die Chance verpasst? Kein Problem! Wir sind auch bei der Ausbildungsmesse Zeitz (29. August) und Weißenfels (12. September), bei der Berufsorientierungsmesse in Aschersleben (26. September) sowie in Schönebeck. Und klar, dass bei uns auch die große Magdeburger Messe Perspektiven (27./28. September) schon im Kalender steht. Wir freuen uns auf Sie!

P.S.: Der Berufsbildungsausschuss tagt am 03.04.24. Lesen Sie den Bericht in der Mai-Ausgabe.

Achtung, Prüfung!


Termine für die nächste MFA-Abschlussprüfung:
Schriftliche Prüfung:
11. Mai 2024
Praktische Prüfung:
3. – 17. Juni 2024

Quelle: Gemeinsame PM von AAA und
Verband medizinischer Fachberufe e. V.

Weitere Artikel

Aufruf zur Unterstützung durch Ärztinnen und Ärzte

Studie zu Harnwegsinfekten bei Frauen (URITRAC)

Neuer Ausschuss der Ärztekammer stellt sich vor

Innovation, Technologie und Digitalisierung

Die Kassenärztliche Vereinigung schreibt aus:

Vertragsarztsitze